Fliegerbombe in Kiesgrube entschärft

Fund bei Baggerarbeiten an der L60 bei Landscheid

Landscheid. Am Montag, 17. August, wurde gegen 9.30 Uhr bei Baggerarbeiten in einer Kiesgrube an der L 60 zwischen Landscheid und Großlittgen eine Fliegerbombe gefunden.

Bei der Fliegerbombe handelte es sich um einen ca. 21 cm großen und etwa 110 kg schweren Wurfkörper eines im 2. Weltkrieg genutzten, deutschen Boden-Abstoßrahmens.

Da der Wurfkörper bedingt handhabungsfähig war, wurde er vor Ort durch den Kampfmittelräumdienst entschärft.

Während der Entschärfung musste die angrenzende L60 und K13 im Umkreis von 300 Metern gesperrt werden.

Im Einsatz waren der Kampfmittelräumdienst, die Straßenmeisterei Manderscheid und eine Streife der Polizei Wittlich.

red

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.