Im Graben gelandet

Kalt. Ein 24-Jähriger ist am Sonntag, 23. Februar, mit einem Kleintransporter zwischen Kalt und Rüber im Graben gelandet. Laut Polizei war Alkohol im Spiel.

An der Einmündung zur Landesstraße 112 verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den gegenüberliegenden Straßengraben. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Ein Alkoholtest ergab, so die Polizei, einen Wert von mehr als ein Promille. Eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. 

Symbolfoto: Fotolia

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.