Der Rosenmontag kann kommen

Mayen. 21 Festwagen, 39 Fußgruppen, fünf Garden und acht Musikgruppen ziehen am Rosenmontag, 4. März, durch Mayens Straßen. Für den Kinderzug am Fastnachtssamstag, 2. März, werden noch Anmeldungen angenommen.

Nach der zweiten "Zuchsitzung" im Mayener Rathaus ist klar, auf wie viele liebevoll dekorierte Prunkwagen und bunt kostümierte Jecken sich die Mayener und ihre Gäste am Rosenmontag freuen dürfen. Positiv fiel das Resümee zu den Umzügen im Jahr 2018 durch Vertreter der Polizeiinspektion Mayen, des Jugendamtes und des Ordnungsamtes der Stadt Mayen aus: Dank der guten Vorbereitung durch die Alte Große, der bewährten Zusammenarbeit aller Verantwortlichen und insbesondere des vorbildlichen Verhaltens der Zugteilnehmer habe sich der Rosenmontagszug in Mayen zu einem Aushängeschild der Stadt entwickelt.

Christoph Schwab und Dennis Falterbaum von der Alten Großen informierten die Teilnehmer jeweils gemeinsam mit Zugleiter Werner Schäfer über alle wichtigen Regularien, die für die Teilnahme am Rosenmontagszug gelten, von den Eckpunkten beim Wagenbau über Müllvermeidung bis hin zu Wurfmaterialien. Natürlich ließen es sich die amtierenden Tollitäten Prinz Guido I. und Prinzessin Elisabeth I. mit Hofstaat und Gefolge nicht nehmen beide "Zuchsitzungen" zu besuchen.

Prinz Guido I. und Prinzessin Elisabeth I. freuen sich neben dem Rosenmontagszug, aber auch schon sehr auf den Kinderzug. Während andernorts immer mehr Kinderzüge ausfallen, werde der Mayener Kinderzug in jedem Jahr größer und schöner. Wer ebenfalls Teil dieses bunten Narrentreibens werden möchte, kann sich jetzt noch an Zugleiter Werner Schäfer von der Alten Großen Mayener Karnevalsgesellschaft wenden. Er ist per Email unter w.schaefer@altegrosse.de erreichbar. Noch ein Tipp: Im Anschluss an den Kinderzug gibt es wieder die lustige Kinderparty der Jungen Alten Großen Mayener Karnevalsgesellschaft in der Pfarrbegegnungsstätte Herz-Jesu.

Foto: Pauly

www.altegrosse.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.