"Weig-Karton" erneut ausgezeichnet

Mayen. Der Mayener Kartonhersteller "Weig" hat zum zweiten Mal in Folge den "European Carton Excellence Award" gewonnen.

Der "European Carton Excellence Award" ist der bedeutendste jährlich stattfindende europäische Wettbewerb für Kartonverpackungen. Gemeinsam mit seinem Kunden Karl Knauer hat "Weig-Karton" in der Kategorie Allgemeine Verpackungen aus Recyclingkarton gewonnen.

Eingereicht wurde eine Verpackung für Zahnbürsten einer bekannten Marke, die vollständig ohne Plastikhaube auskommt und damit den heutigen Erwartungen an eine nachhaltige Produktverpackung entspricht. Die Verpackung ist aus recyceltem, FSC-zertifizierten Karton hergestellt. Sie verfügt über ein innovatives, pflanzenbasiertes und konsumentenfreundliches Fenster ohne Kunststoff, sodass der Verbraucher den Zahnbürstenkopf weiterhin sehen kann. Für die Fensterfolie werden ausschließlich gentechnikfreie, schnell wachsende Pflanzen aus FSC- oder PEFC-zertifizierten Wäldern verwendet. Die Folie muss beim Recycling nicht vom Rest der Verpackung getrennt werden, da sie sich schadstofffrei zersetzt.

Da nachhaltige Verpackungen eine immer größer werdende Bedeutung für die Verbraucher haben, wecke die neu entwickelte Zahnbürstenverpackung besondere Aufmerksamkeit am Verkaufsregal, so der Hersteller. "Diese Kartonverpackung reduziert die Verwendung von Plastik, was wiederum Tonnen von Abfall reduziert. Sie ist gut gestaltet, sieht dank der Verwendung von Naturkarton sehr ansprechend aus und ist auch haptisch sehr attraktiv. Eine wirklich schön gestaltete und gut gemachte Verpackung", so das Urteil von Dr. Janet Shipton, Mitglied der international besetzten Jury. Damit gewinnt "Weig-Karton" zum zweiten Mal in Folge den begehrten Preis für Recyclingkarton, der in der Kartonfabrik in Mayen produziert wird. Mit seinem Verpackungskarton aus Altpapier beliefert "Weig" Druckereien in ganz Europa, die daraus Verpackungen für Güter des täglichen Bedarfs herstellen.

Fotos: Weig-Karton / ProCarton.com

www.weig-karton.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.