Ausbau der K 93 beginnt

Kottenheim. Am Dienstag, 15. September, beginnt der Ausbau der K 93 zwischen Mayen und Kottenheim und Umbau der Kreuzung K 20/K 93 in Kottenheim zu einem Kreisverkehrsplatz. Hierzu wird eine Vollsperrung eingerichtet. Ausgeführt wird die Maßnahme in zwei Bauabschnitten. Die geplante Bauzeit beträgt circa ein Jahr.

Der erste Bauabschnitt beginnt von Mayen kommend kurz hinter der August-Horch-Straße und endet vor dem Knotenpunkt mit der K 20. In diesem Teilstück wird die "Bierlingskurve" entschärft und die Böschung stabilisiert. Zudem sind umfangreiche Verlegearbeiten an einer Gashochdruckleitung der "Energienetze Mittelrhein" erforderlich.

Eine Umleitung erfolgt über die B 262 Kottenheim. Die K 93 von Kottenheim kommend bleibt bis einschließlich dem Knotenpunkt K 20 offen. Für langsame Fahrzeuge bis 25 km/h besteht die Anbindung über die K 20 Hausen. Im anschließenden zweiten Bauabschnitt wird der Knotenpunkt der K 93 mit der K 20 zu einem Kreisverkehrsplatz umgebaut. Die Verkehrsführung erfolgt wie im ersten Bauabschnitt über die B 262. Da die K 93 zwischen dem Knotenpunkt K 20 und dem vorhandenen Kreisel gesperrt ist, führt die Umleitung über den parallelen Friedhofsweg in die Hausener Staße. Für langsame Fahrzeuge bis 25 km/h besteht eine Anbindung über die L 98 Hausen/Birkenhof und die L 113 Thür nach Kottenheim.

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen rund 1,25 Millionen Euro und werden vom Kreis Mayen-Koblenz getragen. Die Baumaßnahme wird vom Land Rheinland-Pfalz mit 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gefördert.

Foto: Archiv

www.lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.