fs

482 Coronapositive im Kreis / Inzidenz steigt auf 197,3

Wie das Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen meldet, wurden seit Beginn der Registrierung im Kreis Euskirchen insgesamt 3.439 (3.423) Covid-19-Fälle erfasst. In Klammern sind die Zahlen vom 20. Dezember. Nach dem Tod einer 81-Jährigen ist die Zahl der Covid-19-Todesopfer auf 67 gestiegen.
Bilder
Symbolfoto: Archiv

Symbolfoto: Archiv

2.885 (2.862) Personen sind mittlerweile wieder gesund. Aktuell beläuft sich die Zahl der Coronapositiven auf 482 (490) im Kreis Euskirchen. Derzeit gibt es laut Kreisverwaltung im Kreis 0 (0) begründete Verdachtsfälle. Die Inzidenz (neue bestätigte COVID-19-Fälle in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner) beträgt jetzt 197,3 (193,7). Aktuell befinden sich 1.893 (1.880) Menschen in Quarantäne. Bisher sind 67 (66) Personen aus dem Kreis an Covid-19 verstorben. Nach dem Tod einer 81-Jährigen, die zu Hause verstorben ist, ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Vier weitere Infizierte waren mit Covid-19 verstorben. Bei ihnen war das Virus jedoch nicht die führende Todesursache. In einem Fall wird die Todesursache noch ermittelt.

Nach Kommunen:

Bad Münstereifel: 72 Positive, 254 Genesene. Blankenheim: 8 Positive, 82 Genesene. Dahlem: 7 Positiver, 35 Genesene. Euskirchen: 143 Positive, 1.050 Genesene. Hellenthal: 7 Positive, 120 Genesene. Kall: 24 Positive, 143 Genesene. Mechernich: 62 Positive, 415 Genesene. Nettersheim: 24 Positive, 73 Genesene. Schleiden: 42 Positive, 204 Genesene. Weilerswist: 56 Positive, 233 Genesene. Zülpich: 37 Positive, 276 Genesene.

Service:

Welche Schutzmasken erfüllen welchen Zweck: Hier klicken! Wie wahrscheinlich ist eine Ansteckung mit und ohne Maske: Hier klicken!