anw

Jobmesse geht in zweite Runde

Zum zweiten Mal führt die Euskirchener Jobmesse Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammen.
Bilder
Rund 5.000 Besucher nutzten die Jobmesse im vergangenen Jahr, um mit Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen.

Rund 5.000 Besucher nutzten die Jobmesse im vergangenen Jahr, um mit Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen.

Wer am 21. März versucht, in Euskirchen einen Parkplatz zu finden, könnte es wie im vergangenen Jahr schwer haben. Denn an diesem Donnerstag, von 10 bis 17 Uhr, geht die Jobmesse im City-Forum, Hochstr. 39, in die zweite Runde. »Bei der Premiere im letzten Jahr kamen rund 5.000 Besucher«, erzählt Veranstalter Marco Berndt von Berndt-Medien. Er und die Organisatoren von Blickpunkt und WochenSpiegel seien von dem Ansturm überwältigt gewesen.
In diesem Jahr verspricht der Zuwachs an ausstellenden Unternehmen sogar noch eine größere Besucherzahl. »Wir sind mit fast 40 Ausstellern nahezu ausgebucht. Für diejenigen, die sich noch präsentieren wollen, finden wir aber bestimmt noch einen Platz«, ergänzt Marco Berndt. Man habe es bereits im Premierenjahr geschafft, eine »vollkommene Welt zu schaffen« und so soll es auch diesmal wieder für Arbeitnehmer, Arbeitsuchende als auch für Jobwechsler sein.

Bewerbungscheck, Fotos und Vorträge

Deshalb gibt es einen Bewerbungsmappencheck, ein Fotoshooting für das perfekte Bewerbungsbild und Vorträge von Experten zu den unterschiedlichsten Themen, die wieder von der Krankenkasse Actimonda präsentiert werden. »Starke Veranstaltungen brauchen starke Partner. Die Actimonda ist nicht nur Sponsor sondern präsentiert auch eigene offene Stellen. Zudem informiert sie Arbeitgeber und Arbeitnehmer zum wichtigen Thema betriebliche Gesundheitsförderung«, erklärt Berndt.
Abgerundet wird die Jobmesse durch das hausinterne Catering, das für die notwendige Nervennahrung sorgt. Denn auf der zweiten Euskirchener Jobmesse werden echte Vorstellungsgespräche geführt und so manch einer hat bereits im  letzten Jahr aufgrund des spontanen, persönlichen Gesprächs vor Ort, eine neue Arbeitsstelle gefunden. »Viele große Arbeitgeber müssen eine Flut an Bewerbungsmappen abarbeiten und auch für kleine Unternehmen ist ein Auswahlverfahren mit viel Aufwand verbunden. Deshalb sind Firmen jeder Größenordnung vertreten«, fügt Thomas Pelzer vom Weiss-Verlag hinzu.
Michael Münich, Verlagsleiter beim Blickpunkt am Sonntag ergänzt: »Wer kommt, hat eine echte Chance, etwas Gutes zu finden!«.  

Vorträge

10.15 - 11 Uhr: »Der erste Eindruck zählt – wie Sie beruflich wirkungsvoll auftreten« von Claudia Merz, Imageberaterin
11.15 - 12 Uhr: »Stolperfallen im Job vermeiden um souverän zu führen« von Mona Wiezoreck, Training & Coaching
12.15 - 13 Uhr: »Überzeugend im Vorstellungsgespräch: So bereiten Sie sich darauf vor!« von Branka Ternegg, Coaching/Training/Speaking/Consulting
13.15 - 14 Uhr: »Der Weg in eine Selbstständigkeit als Franchise-Unternehmer« von Eva Martini, Franchise-Expertin
14.15 - 15 Uhr: »Existenzgründung als Karrierealternative« von René Oebel, Gründerregion Aachen
15.15 - 16 Uhr: »Betriebliche Gesundheitsförderung« von Angelina Schneider, Beraterin betriebliche Gesundheitsfördrung der Actimonda
Weitere Infos zur Jobmesse im Netz: www.jobmesse-euskirchen.de