Klaus Desinger

Merxheim: Wohnhaus brannte in der Nacht

100 Feuerwehrleute im Einsatz

Merxheim. Heute Morgen geriet gegen 2.50 Uhr in der Hauptstraße in einer Sackgasse ein Wohnhaus in Brand. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer im Dachstuhl des Wohnhauses aus und griff rasch auf das benachbarte Gebäude über. Die Bewohner der betroffenen Gebäude konnten sich rechtzeitig aus den beiden Häusern retten und blieben unverletzt.

Durch die Feuerwehren aus Merxheim, Bad Sobernheim, Kirn, Odernheim, Staudernheim und Monzingen wurden die Löscharbeiten durchgeführt. Diese dauerten bis in die Mittagsstunden an. Es waren nahezu 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Beide Wohnhäuser wurden durch den Brand erheblich in Mitleidenschaft gezogen und sind nicht mehr bewohnbar. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Die Bewohner konnten vorläufig bei Verwandten untergebracht werden.

Die Hauptstraße war während der Löscharbeiten komplett gesperrt. Es wurde eine Umleitungsstrecke ausgewiesen. Widrige Witterungsverhältnisse erschwerten die Löscharbeiten durch gefrorene Leitungen und gefrierendes Oberflächenwasser. Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei ihre Arbeit aufgenommen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.