Morgen kommt die Polizei vorbei

Idar-Obersteiner Beamte besuchen Ortschaften

Idar-Oberstein Stadt. Langsam beginnt auch in diesem Jahr wieder die dunkle Jahreszeit und die Anzahl der Einbrüche wird erfahrungsgemäß steigen. Die Polizei wird dies zum Anlass nehmen, die Bürger zum Thema Einbruchschutz zu sensibilisieren. Am morgigen Mittwoch, 30. September, werden uniformierte Beamt*innen tagsüber unter anderem in den Ortschaften Kirschweiler, Herborn, Veitsrodt und Göttschied verstärkt Fußstreife in Wohngebieten gehen.

Die Einbruchschutzexperten vom Beratungszentrum des Polizeipräsidiums Trier werden die Beamt*innen morgen unterstützen und den direkten Kontakt mit Bürgern suchen. Die Beamt*innen wollen auf die präventiven Möglichkeiten des Einbruchschutzes hinwiesen, vor allem auf das kostenlose Beratungsangebot des PP Trier. Es sollen aber auch Zeugen und Hinweise zu bereits geschehenen Taten gewonnen werden.

Präventionsarbeit vor Ort

Angesprochen werden insbesondere die Bürger, bei denen Schwachstellen, wie offene oder gekippte Fenster und Türen bei ihrer Abwesenheit, festzustellen sind. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie einen Zettel mit Präventivhinweisen an Ihrer Haustüre finden. Es gibt für Sie einfache Möglichkeiten, Ihr Haus vor Einbrechern zu schützen. Schließen und verriegeln Sie bei Abwesenheit immer Fenster und Türen, lassen Sie die Haustüre nicht nur ins Schloss fallen. Bei längerer Abwesenheit empfiehlt es sich, zum Beispiel einen Bekannten oder Nachbarn mit der Leerung des Briefkastens und des Hoch - bzw. Runterlassen der Jalousien zu beauftragen. Auch Bewegungsmelder für die Außenbeleuchtung helfen dabei. Unterstützen Sie sich in der Nachbarschaft, in dem Sie gegenseitig auf Ihre Häuser achten und verdächtige Wahrnehmungen direkt der Polizei melden. 

Weitere Tipps finden Sie auf der Seite www.einbruchschutz-rlp.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.