kdd

Anwohner eines ganzen Stadtteils verärgert

Gar nicht Weihnachtlich geht es in der besinnlichen Zeit auf dem Kirner Katharinenkopf zu. Aus einer oder mehreren Mietwohnungen stammt eine fast komplette Wohnungseinrichtung, die auf dem Privatgelände verteilt liegt.
Bilder
Müll, wohin das Auge blickt. Foto: Sebastian Schmitt

Müll, wohin das Auge blickt. Foto: Sebastian Schmitt

Von Waschmaschine, über Wäschetrockner, über einen Drucker, Bürostühlen bis hin zum Bett. Kinder spielen mittlerweile auch schon mit dem Müllberg, der zum Teil auch auf ihrem Spielplatz liegt. Dieses verärgert die Anwohner, der Kirner Bauhof ist nicht zuständig, da die Häuser und die Grundstücke einem Vermieter gehören, der weiter weg wohnt. „Das Ordnungsamt ist informiert, aber nun liegt die Sauerei seit Wochen zwischen den Häusern und dies über die Adventszeit“, schimpfen die Anwohner.