Seitenlogo
Mario Zender

Nicht nur die Fans, sondern auch die Polizei ist zufrieden mit Rock am Ring 2024

80.000 Fans feierten am Wochenden am Nürburgring, unter anderem die Band "Die Ärzte".

80.000 Fans feierten am Wochenden am Nürburgring, unter anderem die Band "Die Ärzte".

Bild: Zender

Nürburg. "Angenehmes Wetter, überwiegend ausgelassene Stimmung bei den Festivalbesuchern und ein positives Resümee aus polizeilicher Sicht", so beschreibt die Polizei die diesjährige Veranstaltung Rock am Ring aus polizeilicher Sicht.
Aufgrund des tödlichen Vorfalls in Mannheim in der Vorwoche und der großen Anteilnahme der Blaulichtfamilie und der Bevölkerung stand der Polizeieinsatz unter besonderen Vorzeichen. In der bisherigen Bilanz lässt sich konstatieren, dass ausgelassenes Feiern und gegenseitiger Respekt durchaus miteinander vereinbar sind. Veranstaltungstypische Straftaten und Vorfälle wie Körperverletzungsdelikte oder Diebstähle sind bei solchen Menschenmengen nie ganz zu unterbinden, blieben aber die Ausnahme.
Der Anreiseverkehr verlief laut Polzei aufgrund des an die jeweilige Situation angepasste Verkehrskonzeptes der Polizeidirektion überwiegend störungsfrei und längere Behinderungen blieben ebenfalls die Ausnahme.
Demensprechend äußert sich auch der Einsatzleiter und Leiter der Polizeidirektion Mayen, Kriminaldirektor Ralf Durben: "Mit dem Verlauf des diesjährigen Einsatzes bin ich sehr zufrieden. Das mit den übrigen Behörden abgestimmte Konzept konnte umgesetzt werden. Das überwiegend freundliche Verhalten der Besucherinnen und Besucher gegenüber den Einsatzkräften ist sicher sehr positiv zu bewerten. Wenn jetzt noch alle Gäste ohne Zwischenfälle gesund nach Hause kommen, dürfen alle von einer gelungenen Veranstaltung sprechen, auch die Polizei."

Weitere Nachrichten aus Kreis Ahrweiler
Meistgelesen