Seitenlogo

Infoveranstaltung trotz Hochwasser

Die Informationsveranstaltung zum Ausbau Stadtwaldlinie am heutigen Mittwoch, 5. Februar, 18 Uhr, in der Aula der Berufsbildenden Schule Cochem, Ravenéstraße 19, findet trotz der Hochwassersituation in Cochem wie geplant statt. Ein Zugang ist über den Brieder Weg möglich.

In diesem Jahr soll mit dem Ausbau der K 18 – der sogenannten Stadtwaldlinie Cochem - begonnen werden. Mit diesem landesweit größten Kreisstraßenbauprojekt soll die Verkehrsinfrastruktur im Landkreis Cochem-Zell wesentlich verbessert werden. Allerdings seien während der Bauzeit aufgrund der erforderlichen Vollsperrung Verkehrseinschränkungen unabdingbar. Dies betrifft nicht nur die unmittelbaren Anlieger innerhalb des Baufeldes im Bereich des Winneburger Weges sondern auch die Anwohner und Besucher der Einrichtungen und Institutionen der Oberstadt von Cochem.  Neben der Vorstellung des Projektes und Informationen zum Bauablauf durch den Leiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz, Bernd Cornely, sowie den Projektleiter beim LBM, Dirk Hieronimus, werden auch die notwendigen Forstarbeiten durch Forstamtsleiter Hans-Peter Schimpgen erläutert. Darüber hinaus wird auch das Verkehrskonzept der Stadt Cochem zur Anbindung der Oberstadt und der innerstädtischen Verkehrsführung während der Bauzeit vorgestellt.  Archiv-Foto: Pauly


Weitere Nachrichten aus Kreis Cochem-Zell
Meistgelesen