Seitenlogo
stp

Der "Eifeltraum" ist ausgezeichnet

Der "Eifeltraum" im Mayener Stadtteil Kürrenberg ist eines der ersten ausgezeichneten "Traumpfädchen".
Matthias Gruber vom Deutschen Wanderinstitut (rechts) überreichte Heiner Thelen, Bereichsleiter Stadtmarketing, Kultur und Tourismus bei der Stadt Mayen, die Urkunde zur Auszeichnung des

Matthias Gruber vom Deutschen Wanderinstitut (rechts) überreichte Heiner Thelen, Bereichsleiter Stadtmarketing, Kultur und Tourismus bei der Stadt Mayen, die Urkunde zur Auszeichnung des "Eifeltraums".

Beim "Eifeltraum" handelt es sich um eine 5,3 Kilometer lange, leichte Wanderstrecke mit vielfältigen Waldpassagen, die sich abwechseln mit aussichtsreichen Feld- und Wiesenabschnitten zwischen Kürrenberg und dem Nitztal. Eine kleine Runde im Natur-Kneippbecken erfrischt die müden Beine. Die neuen Premium-Spazierwanderwege des Landkreises Mayen-Koblenz erweitern das touristische Infrastrukturprojekt "Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land" und sollen auch zusätzliche Zielgruppen erschließen. "Wir haben auf die gute Idee der Traumpfade nochmal die gute Idee der Traumpfädchen draufgesetzt", so Landrat Dr. Alexander Saftig. Matthias Gruber vom Deutschen Wanderinstitut zu den Besonderheiten der Kurzwanderwege: "Sie nehmen auch auf die Bedürfnisse der Spaziergänger Rücksicht, die das Wandererlebnis hoch schätzen und so etwas in Kurzversion erleben möchten." Mehr Informationen zu den Traumpfädchen und speziell dem Eifeltraum gibt es auch unter http://www.traumpfade.info/traumpfaedchen/traumpfaedchen/eifeltraum/ Foto: REMET


Weitere Nachrichten aus Kreis Mayen-Koblenz
Meistgelesen