stp

KiTa-Neuorganisation abgeschlossen

Was im Jahr 2000 als Modellprojekt mit 16 Kindergärten an den Start gegangen ist, hat sich längst etabliert und ist nun fertig ausgebaut.
Bilder
Willi Kaspari und Sabine Theisen, Geschäftsführer der Katholischen KiTa gGmbH Koblenz.

Willi Kaspari und Sabine Theisen, Geschäftsführer der Katholischen KiTa gGmbH Koblenz.

Die Katholische KiTa gGmbH Koblenz hat mit 164 Einrichtungen ihr Ziel der Aufnahme aller katholischen Kitas im Visitationsbezirk Koblenz erreicht und steht mit dieser Größenordnung an der Spitze der KiTa-Träger in Rheinland-Pfalz. Die KiTas sind 19 Gesamteinrichtungen und fünf Bürogemeinschaften zugeordnet. In insgesamt 650 Gruppen gibt es 13.500 genehmigte Plätze für Kinder - inklusive der Krippenplätze und der Hortplätze für Schüler. Mehr als verzehnfacht hat sich auch die Zahl der Mitarbeitenden; sie ist von damals 250 auf aktuell 3.300 angestiegen. "Es war die reinste Pionierarbeit", so Geschäftsführer Willi Kaspari. Was damals durchaus üblich war - nämlich Kindergärten mit Öffnungszeiten von acht bis zwölf und von 14 bis 16 Uhr - gibt es heute so gut wie gar nicht mehr. So sind die vergangenen 17 Jahre von ständigem Wandel geprägt gewesen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat ein noch stärkeres Gewicht erhalten. Foto: privat www.kita-ggmbh-koblenz.de


Weitere Nachrichten Kreis Mayen-Koblenz
Meistgelesen