Seitenlogo
Jutta Kruft

Verabschiedung und Einführung von Schiedsleuten

V.l.: Hannelore Knabe, Norbert Knabe, Oberbürgermeister Dirk Meid, Hans Jakob Molitor, Hans-Jürgen Gross, Joachim Anheier und Anke Hinterholz-Britscho.

V.l.: Hannelore Knabe, Norbert Knabe, Oberbürgermeister Dirk Meid, Hans Jakob Molitor, Hans-Jürgen Gross, Joachim Anheier und Anke Hinterholz-Britscho.

Bild: Janine Pitzen/Stadt Mayen

Mayen. In der Bundesrepublik Deutschland landen jährlich eine große Zahl an bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten, seien es beispielsweise Beleidigungen, nachbarschaftsrechtliche Streitigkeiten um „den bösen Baum“ mit seinem Überwuchs, vor einer Schiedsperson.
In Mayen gibt es zwei Schiedsamtsbezirke, einem davon, nämlich dem Schiedsamtsbezirk Mayen I, stand bisher Nobert Knabe vor, der nach seiner fünfjährigen Amtszeit verabschiedet wurde.
Arbeit und Leistung von Knabe, der in dieser Zeit viele Streitigkeiten zum Wohle der Allgemeinheit aber auch im Sinne eines guten und wertvollen nachbarschaftlichen Zusammenlebens schlichten konnte, wurden dabei besonders gewürdigt.
Gleichzeitig wurde Hans Jakob Molitor zum Schiedsmann des Schiedsamtsbezirks Mayen I ernannt. Der Leiter des Amtsgerichtes, Amtsgerichtsdirektor Joachim Anheier, händigte im Beisein von Oberbürgermeister Dirk Meid und Anke Hinterholz-Britscho, Zentralbereichsleiterin des städtischen Rechtsamtes, der Schiedsperson Hans Jakob Molitor die Ernennungsurkunde aus.
Im Rahmen der kleinen Feierstunde wünschte Oberbürgermeister Meid Hans Jakob Molitor für sein Amt eine glückliche Hand und betonte, dass er sehr froh über die Nachbesetzung sei, denn es habe sich gerade in aktuell aber auch kürzlich zurückliegender Vergangenheit gezeigt, wie schwierig die Findung von Personen sei, die bereit seien, das Amt der Schiedsperson zu übernehmen, wobei er auch gleichzeitig einen herzlichen Dank an Monika Walker richtete, die seit geraumer Zeit dem Schiedsamtsbezirk Mayen II vorsteht.
Die Aufteilung der Schiedsamtsbezirke I und II kann auf der Homepage der Stadt Mayen www.mayen.de unter Schiedswesen eingesehen werden.

Weitere Nachrichten aus Kreis Mayen-Koblenz
Meistgelesen