jk

Die Konzertreihe „Klassik in Mayen“ geht weiter

Klassik-Fans können sich freuen, denn: Der Vertrag zwischen der Veranstaltergemeinschaft Mayen (Kreissparkasse Mayen, Stadt Mayen, Firma MHT, WochenSpiegel und "Mayen am Wochenende") und dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie für die Spielzeiten 2021/2022 bis 2023/2024 wurde von beiden Parteien unterschrieben.
Bilder
Oberbürgermeister Wolfgang Treis und der Intendant des Staatsorchesters der Rheinischen Philharmonie Günter Müller-Rogalla unterzeichneten im Beisein von Sarah Sach von Mayen am Wochenende, Andreas Persie vom WochenSpiegel und Udo Lohner, Stellvertreter des Vorstandes bei der Kreissparkasse Mayen. Foto: Kruft

Oberbürgermeister Wolfgang Treis und der Intendant des Staatsorchesters der Rheinischen Philharmonie Günter Müller-Rogalla unterzeichneten im Beisein von Sarah Sach von Mayen am Wochenende, Andreas Persie vom WochenSpiegel und Udo Lohner, Stellvertreter des Vorstandes bei der Kreissparkasse Mayen. Foto: Kruft

Unterstützt wird die Klassikreihe unter anderem von dem Reisebüro Bell, im Rahmen des Ticketverkaufs. Die anstehende Spielzeit 2020/2021 startet mit dem Neujahrskonzert am 4. Januar 2021 wie gewohnt in der St. Veit Kirche. Am 26. April folgt das nächste Konzert der Spielzeit, welche mit dem Konzert am 31. Mai beendet wird. Auch die Termine der darauffolgenden Spielzeit können sich die Klassikfreunde schon einmal vormerken. 2021/2022 startet mit dem Konzert am 15. November 2021, darauf folgen das Neujahrskonzert am 10. Januar 2022 und das Konzert am 23. Mai. Abgeschlossen wird die Spielzeit mit einem Konzert am 13. Juni. Der Vorverkauf findet wie gewohnt über das Reisebüro Bell, den WochenSpiegel und die Tourist-Information Mayen statt. Programme und Vorverkaufsstart werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.


Meistgelesen