Stefan Pauly

Ein Abend mit Don Quichote

Bilder
Der gebürtige Hatzenporter Stefan Wilkening brillierte mit der Akkordeonistin Maria Reiter auf der Burggfestspielbühne.

Der gebürtige Hatzenporter Stefan Wilkening brillierte mit der Akkordeonistin Maria Reiter auf der Burggfestspielbühne.

Foto: Seydel

Mayen. Stefan Wilkening, Schauspieler aus Hatzenport, der in Schauspielhäusern in Frankfurt und München gespielt hat und spielt, der längst zu einem gefragten Leser von Hörbüchern und in vielen Fernsehrollen zu sehen ist, brillierte auf der Genovevaburg in Mayen zusammen mit der Akkordeonistin Maria Reiter in einer seiner Lieblingsrollen: als Don Quichote de la Mancha. »Den Don Quichote habe ich am Münchner Residenztheater lange gespielt. Ich habe mich wohl in diese Rolle ein wenig verliebt. So lag es nahe, dass Maria Reiter und ich aus dem Ritter von der traurigen Gestalt ein eigenes Bühnenstück gemacht haben«, erzählt Stefan Wilkening. In seiner Rolle als Don Quichote kann er sein ganzes komödiantisches und sprachliches Genie ausleben. In Mayen packt er sogar ein wenig Moselfränkisch und Kölsch in den Auftritt, der Region angepasst.

Der einmalige Auftritt im Rahmen der Burgfestspiele in Mayen kam zustande, weil Alexander May, der neue Intendant der Burgfestspiele, und Stefan Wilkening in München zusammengearbeitet hatten: May als Regieassistent und Wilkening als Schauspieler.

www.burgfestspiele-mayen.de