Das Rurseefest ist längst mehr als »nur« Feuerwerk

»Sämtliche Zimmer sind rund um den Rursee ausgebucht«, weiß Cornelia Freuen und stellt damit heraus, dass das Volksfest »Rursee in Flammen« längst nicht nur eine Attraktion für Einheimische ist. Zum 51. Mal lockt es nach Rurberg - vier Tage lang vom 21. bis 24. Juli - und hat immer neue Highlights zu bieten.
Bilder
Fast wie Urlaub: Direkt am hochgestauten Rurseeifer und nahe am Nationalpark präsentieren Macher und Sponsoren ein umfangreiches Programm zum viertägigen Volksfest »Rursee in Flammen«.

Fast wie Urlaub: Direkt am hochgestauten Rurseeifer und nahe am Nationalpark präsentieren Macher und Sponsoren ein umfangreiches Programm zum viertägigen Volksfest »Rursee in Flammen«.

»Weil wir einfach Danke sagen wollen, den 260 Helfern, die das Event erst möglich machen«, hebt Marketing-Experte Lars Harmens heraus, warum ein »RurseeBürger-Abend« zum zweiten Mal den Veranstaltungsreigen einläutet. »Fast alle Bürger sind eingespannt, und wenn mit Glück etwas übrig bleibt, wird das in die Vereine gesteckt«, zollt Harmens den Ehrenamtlern seinen Respekt. Diesen besonderen Einsatz loben übrigens auch Andreas Kreitz und Tobias Waden, Vertreter der Hauptsponsoren Sparkasse Aachen und STAWAG, sowie Bernd Goffart, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Simmerath. Mischung und Vielfalt seien es neben dem großem ehrenamtlichen Einsatz, die »Rursee in Flammen« zu einer Erfolgsgeschichte werden ließen und es auch heute noch tun.

Nostalgie im Boot

Und so wird das zwölfköpfige Organisationsteam um Geschäftsführer Sander Lutterbach nicht müde, immer neue Höhepunkte ins Programm aufzunehmen. Ein kleines, aber feines Dampfboot lockt eine Handvoll Passagiere auf eine nostalgische Fahrt über den Rursee - und das kostenlos. Polo spielen auf dem Wasser können Sportbegeisterte bei Christina Bauer. In der Rurberger Bucht kann samstags trainiert werden, sich auf einem Brett auf dem Wasser zu halten, sonntags dann wird ab 14 Uhr der erste »SUPsafety Freundschafts-Cup« ausgetragen. Auch dies ist kostenlos - Anmeldung vor Ort oder per E-Mail an info@supsafety.de

Gourmet-Touren

Eine Neuheit lockt auch Gaumenfreunde an den Rursee. Drei so genannte »Gourmet-Touren« mit jeweils unterschiedlichen Menüs locken mit einem ein Kilometer langen Rundgang durch Rurberg. Das Drei-Gang-Menü wird zu je einem Drittel im Café Henn, im Hotel-Restaurant Ziegler und im Genießer-Wirtshaus gereicht. Zwischendurch kann man den Rurseeort kennenlernen.

Kinderparadies

Natürlich wird es wieder reichlich Musik geben - freitags »rurseeRock«, samstags Unterhaltung »Im Sief« und am Rurseezentrum. Und auch Marktschreier gibt es zu Genüge. Sonntags ist traditionell »Jägertag« und selbst den kleinen Gästen wird samstags und sonntags ein »Paradies« bereitet, wo sie betreut herumtollen können. »Und das Feuerwerk wird, begleitet von den beleuchteten Seewasserfontänen der Feuerwehrleute, ein wahrer Genuss«, verspricht Harmens. www.rursee-in-flammen.de