Ein bißchen Zeit verschenken

Mit der Generationengenossenschaft GenoEifel eG kann man effektive Weihnachtsgeschenke machen und Gutscheine für Helferstunden verschenken. Zudem gibt es ein Benefiz-Konzert »Swinging Christmas« in der Monschauer Stadtkirche.
Bilder

Die Adventszeit bringt Licht in die dunkle Jahreszeit. Und gerade in besinnlichen Stunden bei Kerzenschein geht uns wieder auf, wie wichtig uns das gemeinsame Miteinander ist: sich begegnen, zusammen Zeit verbringen, sich gegenseitig unterstützen. Genau an dieser Stelle setzt die Generationengenossenschaft GenoEifel eG mit ihrer Gutschein-Aktion »Zeit verschenken« an. Die Idee: Zu Weihnachten Helferstunden der GenoEifel an Eltern, Freunde oder Nachbarn verschenken, die diese im Folgejahr nach und nach einlösen können. Sie gelten für die Helferstunden der GenoEifel, können also ganz nach Bedarf für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt werden.

Helferstunden für den ganz persönlichen Bedarf

Während der eine jemanden sucht, der ihm gerade eine Glühbirne eindrehen kann, sucht der andere einen Kompagnon fürs Kartenspiel, einen Helfer beim Einkaufen oder eine Wunsch-Oma, die mit den Kindern Plätzchen backt. »In der dunklen Jahreszeit, wenn die Tage länger sind, ist es schön, wenn man sich die Zeit verkürzen kann«, sagt Corinne Rasky, Koordinatorin der Generationengenossenschaft GenoEifel, und fügt hinzu: »Lachen, Ablenkung, Freude – all das können die Helferstunden sein.« Die Gutscheine sind gleichzeitig eine gute Gelegenheit, die Angebote der GenoEifel einmal unverbindlich auszuprobieren – sie sind nämlich auch für Nicht-Mitglieder erhältlich. Und auch die Helfer freuen sich, wenn ihr Einsatz gefragt ist. Corinne Rasky freut sich über den gelungenen Start der Aktion »Zeit verschenken«: Schon vor Beginn der Adventszeit konnten die ersten Gutscheine verkauft werden.

Weihnachtskonzert »Swinging Christmas«

Zeit verschenken, auf eine andere Art und Weise, das tun auch Burkhard Herpers und Norbert Wagemann. Als Zweimann-Band »BuNo« geben die Beiden ein Weihnachtskonzert zugunsten der GenoEifel. Unter dem Titel »Swinging Christmas« stimmen die Musiker mit Liedern aus den Bereichen Folk, Country und Blues auf das Weihnachtsfest ein. Das Benefiz-Konzert findet statt am Mittwoch, 18. Dezember, ab 19.15 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Monschau. Der Eintritt ist frei, Spenden gehen an die Generationengenossenschaft. »Die Menschen scheinen sich in der Adventszeit zu verändern«, erklärt Burhard Herpers. »Sie haben den Wunsch nach Besinnlichkeit, Frieden und Gerechtigkeit, sie werden umgänglicher und haben ein Auge aufeinander«, so der Musiker und Heilpraktiker aus Simmerath-Rollesbroich. Zusammen mit seiner Frau Barbara ist er der Generationengenossenschaft GenoEifel bei der ersten Gelegenheit beigetreten: »Ich finde die generationenübergreifende Arbeit sehr wichtig, so können ältere Menschen über ein erschwingliches Hilfsangebot länger selbstständig bleiben – und irgendwann werden wir das wahrscheinlich auch mal brauchen.« Seit fünf Jahren tritt er zusammen mit Norbert Wagemann als Zweimann-Band auf, häufig in der Weihnachtszeit. »Wir sind schon länger die Weihnachtsfuzzis«, erzählt Burkhard Herpers mit einem Augezwinkern. Auf dem etwa einstündigen Programm stehen in diesem Sinne klassisch beschwingte Weihnachtslieder wie »Blue Christmas« von Elvis oder »Rudolph, the Red-Nosed Reindeer«, besinnliche Titel wie »First Noël« und Spirituals wie »God Rest Ye Merry Gentlemen«.

Offene Sprechstunden der GenoEifel

Interessenten erhalten die Geschenk-Gutscheine für Helferstunden bei der GenoEifel unter Tel. 02441-88861 oder per E-Mail an info@genoeifel.de Corinne Rasky kommt zudem zu offenen Sprechstunde in die Nordeifel:
Simmerath: Donnerstag, 9. Januar, 10.30 bis 12 Uhr, im Rathaus (Raum 104)
Monschau: Freitag, 10. Januar, 10.30 bis 12 Uhr, im Rathaus (Raum 100)