Leben für Politik und Gemeinwohl

Bilder
Roetgen (der). Einmal SPD, immer Genosse! Das trifft auf Hans Lennartz zu, der nunmehr seit 60 Jahren den Sozialdemokraten die Treue hält und bei der Mitgliederversammlung des Roetgener Ortsvereins eine besondere Ehrung und Auszeichnung entgegen nehmen konnte. Er hatte sein Parteibuch dabei, in dem schwarz auf weiß das Eintrittsdatum nachzulesen ist: 1. Februar 1957. »Das war zu der Zeit in der Eifel nicht ganz einfach«, erinnert sich Lennartz. Vater Jean Lennartz hatte 1955 als einer der Mitgründer eines eigenen SPD-Ortsvereins Roetgen den Vorsitz übernommen. Die Ära Lennartz setzte Sohn Hans 1964 fort, als er fürderhin den Roetgenern Genossen bis 1972 vorstand. 1964 zog Hans Lennartz in den Gemeinderat ein, übernahm das Amt des Sprechers. Er wurde Ortsvereinsvorsitzender, erlangte 1971 ein Mandat im Monschauer Kreistag.

Roetgen (der). Einmal SPD, immer Genosse! Das trifft auf Hans Lennartz zu, der nunmehr seit 60 Jahren den Sozialdemokraten die Treue hält und bei der Mitgliederversammlung des Roetgener Ortsvereins eine besondere Ehrung und Auszeichnung entgegen nehmen konnte. Er hatte sein Parteibuch dabei, in dem schwarz auf weiß das Eintrittsdatum nachzulesen ist: 1. Februar 1957. »Das war zu der Zeit in der Eifel nicht ganz einfach«, erinnert sich Lennartz. Vater Jean Lennartz hatte 1955 als einer der Mitgründer eines eigenen SPD-Ortsvereins Roetgen den Vorsitz übernommen. Die Ära Lennartz setzte Sohn Hans 1964 fort, als er fürderhin den Roetgenern Genossen bis 1972 vorstand. 1964 zog Hans Lennartz in den Gemeinderat ein, übernahm das Amt des Sprechers. Er wurde Ortsvereinsvorsitzender, erlangte 1971 ein Mandat im Monschauer Kreistag.

(der). Einmal SPD, immer Genosse! Das trifft auf Hans Lennartz zu, der nunmehr seit 60 Jahren den Sozialdemokraten die Treue hält und bei der Mitgliederversammlung des Roetgener Ortsvereins eine besondere Ehrung und Auszeichnung entgegen nehmen konnte. Er hatte sein Parteibuch dabei, in dem schwarz auf weiß das Eintrittsdatum nachzulesen ist: 1. Februar 1957. »Das war zu der Zeit in der Eifel nicht ganz einfach«, erinnert sich Lennartz. Vater Jean Lennartz hatte 1955 als einer der Mitgründer eines eigenen SPD-Ortsvereins Roetgen den Vorsitz übernommen. Die Ära Lennartz setzte Sohn Hans 1964 fort, als er fürderhin den Roetgenern Genossen bis 1972 vorstand. 1964 zog Hans Lennartz in den Gemeinderat ein, übernahm das Amt des Sprechers. Er wurde Ortsvereinsvorsitzender, erlangte 1971 ein Mandat im Monschauer Kreistag. Und ganz nebenbei machte sich der 84-Jährige um die Arbeiterwohlfahrt verdient.