StB

Special Olympics: Dietmar Thubeauville neuer Geschäftsführer

Seit dem 1. Januar 2022 hat Special Olympics Rheinland-Pfalz, die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung einen neuen hauptamtlichen Geschäftsführer. Der aus Mayen stammende Dietmar Thubeauville hat die Nachfolge von Michael Bergweiler angetreten.
Bilder
Dietmar Thubeauville (re.) übernimmt  das Zepter als Geschäftsführer von Special Olympics Rheinland-Pfalz von Michael Bergweiler. Foto: Wilfried Kootz

Dietmar Thubeauville (re.) übernimmt das Zepter als Geschäftsführer von Special Olympics Rheinland-Pfalz von Michael Bergweiler. Foto: Wilfried Kootz

Bergweiler war über 15 Jahre führend für den Verband tätig und wechselte in die Geschäftsführung des Turnverbandes Mittelrhein. Für die Dietmar Thubeauville ist es kein Neuland. Er stand bislang als geschäftsführender Vizepräsident seit sechs Jahren mit an der Spitze der Sportorganisation.
»Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in diesem sehr reizvollen Amt als Geschäftsführer von Special Olympics Rheinland-Pfalz. Insbesondere bin ich sehr gespannt auf die vielen Begegnungen mit den Athleten*innen und bin voller Hoffnung, dass wir in diesem Jahr die Landesspiele in Koblenz im September durchführen können«, so der neue Geschäftsführer.
Ergänzt wird das Führungsteam durch Melanie Brumm, als stellvertretende Geschäftsführerin. Die Region Eifel-Trier ist im Präsidium des Landesverbandes weiterhin gut vertreten. Bei der Mitgliederversammlung in Koblenz wurden für weitere drei Jahre im Amt bestätigt: Franz Metz aus Jucken (zuständig für Familie), Dietmar Steffen, Manderscheid (Finanzen) und Wilfried Kootz, Bickendorf (Medienarbeit). Karl-Heinz Thommes aus Prüm gehört ebenfalls als Ehrenpräsident dem Präsidium an.