Wohnzimmer mit Kultur beleben

Eine positive Bilanz zieht der Förderverein Rott »Saal Hütten« in diesen Tagen. Der Kauf des Saales sei ein Gewinn für den ganzen Ort, berichten Manfred Adrian, Rainer Hülsheger und der leitende Bau-Ingenieur Thomas Staerk.
Bilder

Der Saal Hütten ist für den Förderverein längst schon »Unser Wohnzimmer«, erzählen die drei Bauarbeiter. bei einem Rundgang auf der Baustelle. Zahlreiche Umbaumaßnahmen wurden getätigt, unisono ist aber nicht zu überhören: »Es gibt dennoch einiges zu tun!« Und man will noch kräftig anpacken. Im »Wohnzimmer« ist der Förderverein zu Hause, hat er doch in den zehn Jahren seines Bestehens in seinen eigenen Saal eine Menge an Arbeiten darin investiert. Besonders stolz sind Hülsheger, Staerk und Adrian, dass ihr Wohnzimmer nun barrierefrei erreicht werden kann und auch der barrierefreie Sanitätsbereich ist fertiggestellt worden. Hinzu kamen neue Tische und Stühle, der modernisierte Küchenbereich wurde mit Geschirr und Besteck aufgestockt ausgestattet. Unübersehbar: die Neuerungen runden das Gesamtbild im Saal positiv ab. Der Blick ins Wohnzimmer ist zufriedenstellend, übrig bleiben dennoch Arbeiten, die in den kommenden Monaten realisiert werden. So im Untergeschoss das »Backes«, diese Räumlichkeit wird nach Fertigstellung Empfangsraum. Der Clou jedoch ist der neue Behindertenaufzug, der Personen von unten direkt in den Saal befördern kann. Neu und modern die behindertengerechte Toilette. Viel Geld dürfte der noch erforderliche Brandschutz verschlingen. Erfreulich, alle bisher getätigten Arbeiten sind finanziert. Der Notausgang erhält noch eine neue Schallschutztüre. Ziel ist es, das Wohnzimmer in Zukunft mit reichlich Leben zu erfüllen. Die Nachfrage nach der Anmietung des Saales ist rapide angestiegen. Darum Überlegungen, interessante Veranstaltungen nach Rott in den Saal Hütten zu holen. Vorgesehen sind Lesungen, Kabarett, Gespräche auf der Couch, Tanzveranstaltungen und einen Beatles-Abend. Ortsbewohnern wird der Saal für Beerdigungskaffees kostenlos zur Verfügung gestellt.
Nicht zu vergessen die jährlichen traditionellen Veranstaltungen der KG Elferrat Rott, so die Kappensitzung am 23. November, 10. November Warm-Up-Biwak der Tanzgarden der KG, die Oldie-Night »Over 30 Dancing« des Hahnen-Clubs am 26. Oktober ab 20 Uhr und am 25. Februar 2020 das Kinderfest der KG Elferrat Rott.
Adrian verweist auf einen gemütlich Advents-Kaffee am 22. Dezember, wo ab 15.30 Uhr gratis Kaffee, Kuchen und Getränke serviert werden. Die Musikvereinigung Rott begleitet die Veranstaltung musikalisch.


Meistgelesen