stp

Die Challenge ist hart

Eller. Die "5. Mosel Firefighter Combat Challenge" in Ediger-Eller verlangt von Freitag bis Sonntag, 29. Juni bis zum 1. Juli, alles von den Feuerwehrmännern und -frauen.

Der Firefighter-Wettkampf besteht aus fünf Elementen. Erste Station ist ein zwölf Meter hoher Turm, der mit einem Schlauch bestiegen werden muss. Anschließend wird ein Schlauch mit einem Seil heraufgezogen und in einer Box abgelegt. Nachdem man Stufe für Stufe den Turm wieder herabgelaufen ist, muss man mit einem vier Kilogramm schweren Hammer ein Gewicht von 72,5 Kilogramm über eine Strecke von 1,50 Meter schlagen. Anschließend folgt ein 42,5 Meter langer Slalomlauf. Die vierte Station beendet man, indem man mit einem Wasserstrahl ein Ziel trifft. Zuvor muss der wassergefüllte Schlauch 22,8 Meter weit gezogen werden. Fünfte und letzte Station simuliert die Rettung einer rund 80 Kilogramm schweren Puppe. Neben den Einzelwettbewerben für Männer und Frauen gibt es den Tandem-Lauf und den Staffellauf.

Freitag, 29. Juni:

- 8 Uhr: Einzel-Wertungsläufe

- anschließend Siegerehrung Einzelwertung der »Mosel FCC«.

Samstag, 30. Juni:

- 9 Uhr: Staffel-Qualifikationslauf.

- 12 Uhr: Tandem-Wertungsläufe.

- 15 Uhr: Staffel-Ausscheidungsläufe, Siegerehrung, Großes Abendbuffet, WM-Fußball.

- 22 Uhr: Ansage der qualifizierten EM Teilnehmer gefolgt vom Liveact der AC/DC-Coverband »She’s Got Balls« sowie ein Premium-Feuerwerk.

Sonntag, 1.Juli:

- 8.30 Uhr: Aufruf der qualifizierten Einzelläufer EM 2018.

- 8.45 Uhr: Start Einzel Männer und Frauen.

- 12 Uhr: Offizielle Eröffnung mit Einmarsch aller Teilnehmer sowie Base Honor Guard & Mosel Pipes.

- 13 Uhr: EM-Staffel Ausscheidungsläufe.

- 14.30 Uhr: EM-Tandem Finalläufe.

- 16 Uhr: EM-Siegerehrung. Weitere Informationen: www.firefighter-challenge-mosel.de

Foto: Philipp Bohn

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.