Ein weltmeisterlicher Abend

Cochem. Für die Ebernacher Jungs Jannik Theis und Steffen Räuber ist es wohl der sportliche Höhepunkt des Jahres gewesen, als sie in der "Lotto-Elf" mit Stars des Fuß- und des Handballs zusammen für den guten Zweck spielen durften. Das war in Boppard-Buchenau – ausgerichtet von der Stiftung "Kick for Help" – ein Benefizspiel für Projekte von Special Olympics Rheinland-Pfalz.

Insgesamt konnten 9.000 Euro eingespielt werden. "Wir wollen das Geld im Flutgebiet an der Ahr für gehandicapte Sportlerinnen und Sportler einsetzen, um ihnen wieder das Sporttreiben zu ermöglichen", erklärte Dr. Burkhard Schappert, Präsident von Special Olympics Rheinland-Pfalz. Sportlich ist die Geschichte des Spiels der Lotto-Elf gegen eine Ü 40-Auswahl des Rhein-Hunsrück-Kreises schnell erzählt. Das mit Titelträgern prominent bestetzte Team behielt vor rund 200 Zuschauern mit 7:1 (3:1) die Oberhand. Dabei erzielten die zwei Gastspieler von Kloster Ebernach jeweils ein Tor und trugen damit zum inklusiven Anspruch der Partie bei. Die Jungs waren zwar vor ihrer Einwechslung nervös, aber das legte sich mit dem Betreten des Rasens. Und dass sie einen Riesenspaß hatten versteht sich von selbst.

Foto: Seydel

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.