Moselbad wird Testcenter

Cochem. Die VG Cochem startet bereits am morgigen Samstag, 6. März, mit den Corona-Schnelltests für die gesamte Bevölkerung.

Geplant war der Start eigentlich für Montag. Dazu Bürgermeister Wolfgang Lambertz: "Wir haben keine Zeit zu verlieren. Unsere Teststation ist betriebsbereit; warum sollen wir bis Montag warten?" Für Lambertz führen die beiden Tage des Starts am Wochenende auch zu einer Entzerrung für den Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von Feuerwehr und DRK. Hierdurch müsse in der Woche, während den normalen Arbeitszeiten auf weniger Ehrenamtliche zurückgegriffen werden. Den Ausschlag hat letztlich die Tatsache gebracht, dass bereits am Wochenende, vor dem Start in die Arbeitswoche, Menschen getestet werden können, die sonst am Montag ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen, obwohl sie gegebenenfalls mit dem Virus infiziert sind und es nicht merken.

"Jede Impfung früher und mehr ist ein weiterer Weg zur Sicherheit und zur Rückkehr zu einem normalen Leben und ohne dass uns das Coronavirus weitere Einschränkungen aufbürdet", so Lambertz.

Lambertz weist darauf hin, dass das Testangebot ab Samstag in Cochem ausschließlich für die Bevölkerung der Verbandsgemeinde Cochem ist. Die- oder derjenige, die/der sich kostenfrei testen lassen möchte, muss sich mit ihrem/seinem Personalausweis ausweisen. Die Testung wird am Samstag, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Moselbad in Cochem durchgeführt. Ab Montag finden die Testungen jeweils von 17 bis 19 Uhr statt.

Foto: VG Cochem

www.vg.cochem.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.