Nach Gewalttat: Macheten-Mann schon wieder auf freiem Fuß

Unverständnis bei Bürgern in Brauheck

Von Mario Zender

Nach dem Großeinsatz der Polizei am Sonntagabend in Cochem-Brauheck gibt es eine neue Entwicklung in dem Fall. Nachdem die Polizei den 20-jährigen Tatverdächtigen überwältig und festgenommen hatte, war er in eine Fachklinik eingewiesen worden. Am Montagabend war der Mann schon wieder auf freiem Fuß. Auf Anfrage des WochenSpiegel-bestätigte die Polizei entsprechende Informationen. Für viele Menschen in Brauheck ist dies völlig unverständlich. Denn viele von ihnen hatten den Vorfall am Sonntag miterlebt, als der Mann mit einer Machete um sich schlug und Anwohner bedrohte. Die Polizei konnte ihn durch den Einsatz eines Taser stoppen und festnehmen. Hintergründe, warum der Deutsch-Amerikaner so ausgerastet ist, liegen weiterhin nicht vor. Mittlerweile kursieren im Internet mehrere Videos von der Bedrohungslage und der Festnahme. Darauf ist zu erkennen, wie der Mann mit der Machete um sich schlug. Zu sehen ist auch, wie professionell die eingesetzten Polizeibeamte vorgingen. Gegen den Mann wird nun wegen Bedrohung, Sachbeschädigungen und Vortäuschen einer Straftat ermittelt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.