stp

Wenn der Nikolaus und sein Team helfen

Bremm. Die Nikoläuse mit dem Herz am richtigen Fleck haben sich in den vergangenen zwölf Monaten für Lennox Weber aus Masburg eingesetzt. Er ist das 17. Kind, das die Rotmützen mit ihrer Sammelaktion unterstützen.

Anette Straub vom Nikolaus-Team konnte dementsprechend im Rahmen des 19. Nikolaus-Treffens auf dem Waldplatz Geul einen Scheck in Höhe von 5.988 Euro und eine Barspende in Höhe von 280 Euro überreichen. Lennox, der die Förderschule St. Martin in Düngenheim besucht, ist mit einer Lungenerkrankung zur Welt gekommen und musste lange Zeit beatmet werden. Zudem wurde bei ihm vor zwei Jahren ein Gen-Defekt - das Sotos-Syndrom - festgestellt, der eine Rundumbetreuung notwendig macht. Ein Assistenzhund konnte bereits angeschafft werden und im kommenden Jahr kann er eine Delfin-Therapie machen - dank der Unterstützung des Nikolaus-Teams.

In den kommenden zwölf Monaten werden sich die Nikoläuse aus Bremm und Umgebung für Kai Germann einsetzen. Der Sechsjährige aus Senhals ist "frühkindlicher Autist mit geistiger Behinderung". Er leidet unter anderem daran, dass er beispielsweise Geräusche nicht richtig filtern kann, was zu Verzweiflung und Wutausbrüchen führen kann. "Mit der Spendenaktion soll ein ausgebildeter Autismus-Assistenzhund finanziert werden", so Anette Straub.

Weitere Info zum Nikolaus-Team im Internet unter: www.nikolaus-team-bremm.de.

Fotos: Pauly

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.