Hotel-Neubau nimmt Formen an

Bullay. Der Rohbau des Hotel-Neubaus in der Alten Poststraße der Moselgemeinde steht, der Außenbereich ist schon so gut wie fertig und der Innenausbau hat begonnen. Kein Wunder, dass Jan und Rebecca Abbruzzino mit großem Optimismus dem avisierten Eröffnungstermin entgegenblicken. Jetzt wurde das Richt- und Dichtfest gefeiert.

Im Sommer 2019 startete das Projekt Hotel-Neubau in Bullay. Mit dem Abriss des Gebäudes, das einst ein Kino beherbergte und zuletzt ein Griechisches Restaurant war, war der Auftakt geschafft. Der Bauzeitenplan konnte, so der Architekt Achim Brand, trotz Corona relativ gut eingehalten werden, sodass das Hotel an Ostern 2021 durchaus seine Pforten öffnen kann. Das Ehepaar Abbruzzino kann auch bereits auf Hotel-Erfahrungen an der Mosel zurückblicken, denn sie führten schon das Hotel Hutter in Bremm. "Wir wollten uns verändern und das Hotel sollte etwas kleiner werden", erzählt Abbruzzino. In Bremm waren es 50 Zimmer in Bullay werden es 21 sein – davon zwei Suiten im sogenannten Loft. Ziel wird es sein, eine Zertifizierung von drei oder vier Sternen zu bekommen. Ein besonderes Augenmerk legt Jan Abbruzzino dabei auf die Küche. Der gelernte Koch fiebert heute schon der Eröffnung entgegen. "Wir werden frische, regionale Küche anbieten und mit einem eigenen Dry Ager werden wir ein tolles Rindfleischangebot bereithalten können", schwärmt Abbruzzino schon heute. 

Fotos: Pauly

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.