Zeitsparen beim Kochen: So ernähren Sie sich auch im stressigen Alltag gesund

Mit einer ausgewogenen Ernährung legen Sie den Grundstein für ein gesundes Leben: Das Immunsystem ist stärker, Sie sind leistungsfähiger und konzentrierter, sehen besser aus und bekommen später Falten. In einem anstrengenden Alltag, der möglicherweise mit Arbeit, Haushaltsaufgaben und Kinderbetreuung gefüllt ist, fällt es jedoch bisweilen schwer, Zeit für das Einkaufen und Kochen freizumachen. Schnell gibt es anstelle einer frischen, selbstgemachten Küche dann Fertiggerichte oder Fast Food vom Imbiss um die Ecke. Das muss jedoch nicht sein! Mit diesen Tricks schaffen Sie es auch, wenn Sie wenig Zeit haben, gesund und ausgewogen zu essen. 

Vorkochen ist die halbe Miete

Wenn es Tage gibt, beispielsweise am Wochenende, an denen Sie einen flexibleren Zeitplan haben, lassen sich diese nutzen, um das Essen für vollere Tage vorzubereiten. Wenn Sie fertige Gerichte kochen, können Sie dabei beispielsweise gleich größere Mengen zubereiten und diese später wieder aufwärmen. Im Kühlschrank sind die meisten Lebensmittel mindestens zwei Tage haltbar. Alles, was darüber hinausgeht, lässt sich auch bedenkenlos im Gefrierschrank mehrere Wochen lagern. Alternativ kochen Sie einige konkrete Zutaten vor, die eine längere Garzeit haben: Hülsenfrüchte, Dinkel, Süßkartoffeln oder Reis. Wenn Sie dann essen möchten, zaubern Sie mit etwas frischem Gemüse dazu in minutenschnelle ein nahrhaftes Gericht. 

Strukturiert einkaufen

Eine gesunde Ernährung ist kein Luxus – sie sollte eine grundsätzliche Priorität im Leben darstellen. Mit etwas Planung lässt sie sich auch an den meisten Tagen verwirklichen. Das beginnt bereits beim Einkauf: Jeden Tag für einzelne Mahlzeiten in den Supermarkt zu gehen, kostet unnötig viel Zeit. Überlegen Sie sich stattdessen vorab, was Sie für die nächsten Tage kochen möchten. Gehen Sie dann ein- oder zweimal in der Woche für einen Großeinkauf aus dem Haus. Nehmen Sie sich außerdem Zeit zur Vorbereitung, indem Sie jeden Morgen einmal in den Kühlschrank schauen und sich überlegen, was Sie kochen möchten. Fällt Ihnen nun auf, dass noch Zutaten fehlen, lässt sich deren Besorgung möglicherweise mit anderen Wegen – dem Nachhauseweg oder der täglichen Gassirunde – verbinden. 

Fehlt die Zeit zum Einkaufen ganz, kann es eine gute Alternative sein, sich das Essen nach Hause liefern zu lassen. HelloFresh unterstützt auf diese Weise alle, die gern kochen, jedoch nicht in den Supermarkt gehen können oder wollen. Dabei suchen Sie sich vorab einige Rezepte aus, die Sie kochen möchten. In Form einer Kochbox werden dann die Zutaten aufs Gramm genau geliefert – so bleibt nichts übrig und nichts fehlt. Es gibt aber auch Tage, an denen ist einfach keine Zeit zum Kochen da. Versuchen Sie daher, zumindest immer einige gesunde Snacks parat zu haben, die Sie sich einverleiben können. Frisches Obst und Gemüse beispielsweise schmeckt auch roh, Nüsse sättigen langanhaltend und getrocknete Früchte sind eine tolle Alternative zu Süßigkeiten. 

Greifen Sie zu Lebensmitteln, die schnell zubereitet sind

Am besten ist es natürlich, wenn Stress im Alltag gar nicht erst aufkommt. Wer regelmäßig Entspannung in den Tag integriert, lebt langfristig gesünder und tendenziell länger. 

Manchmal ist aber dennoch einfach viel los und in diesem Fall muss das Essen schnell gehen. Für den Fall ist es hilfreich, Zutaten parat zu haben, die fix in der Zubereitung sind. Eine leckere Pasta mit einer schnellen Tomatensauce ist beispielsweise in zehn Minuten fertig. Wer möchte, fügt für die Extraportion Gemüse noch etwas gefrorenen Spinat hinzu. Auch ein Sandwich mit ordentlich Salat, Sprossen und Avocado drauf ist schnell gemacht und nahrhaft. Ein perfekter Snack für den schnellen Energiekick sind Energy Balls. Diese kleinen Kugeln bestehen aus Nüssen, Trockenfrüchten und Samen und lassen sich innerhalb weniger Minuten für die ganze Woche herstellen. Sie liefern schnelle Energie, gesunde Fette und Vitamine.