Seitenlogo
Claudia Neumann

Lkw wendet auf Autobahn und bremst andere Fahrzeuge bis zum Stillstand aus

Trier. A64/Biewerbachtalbrücke: Mehrere Pkw-Fahrer folgen seinem Beispiel / Lkw-Fahrer beleidigt Autofahrerin anschließend noch / Polizei sucht Zeugen
Symbolfoto Autobahn

Symbolfoto Autobahn

Bild: Archiv

Die Polizei teilt mit:

"Am 20.06.2024, gegen 16.50 Uhr kommt es zu einem Verkehrsstau auf der A64a /A64 von Luxemburg in Richtung Trier. Im Bereich des Brückenbauwerks der Biewerbachtalbrücke besteht keine bauliche Trennung zwischen den Spuren der unterschiedlichen Fahrtrichtung.

Diese Lücke wurde durch einen LKW-Fahrer genutzt, um ein Wendemanöver auf der Autobahn durchzuführen. Hierdurch mussten Fahrzeug in Richtung Luxemburg bis zum Stillstand abbremsen und wurden gefährdet.

Beim späteren Überholen des gewendeten LKW wurde eine Verkehrsteilnehmerin sodann noch durch den LKW-Fahrer mittels Gestik beleidigt.

Dem Wendemanöver des LKW schlossen sich weitere PKW an. Den LKW-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Beleidigung, die Fahrer der anderen Fahrzeuge erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Zeugen, welche das Geschehen beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation in Schweich (06502 91650) zu melden."


Meistgelesen