Eintracht will gegen Idar-Oberstein nächsten Heimsieg

Trier. Am Donnerstag, 18. April, empfängt Eintracht Trier mit dem SC 07 Idar-Oberstein den aktuellen Tabellenvorletzten im heimischen Moselstadion. Nach der unglücklichen Niederlage in Koblenz am Wochenende will die Cinar-Elf dann unbedingt an die jüngsten Heimauftritte anknüpfen und den siebten Heimerfolg in Serie einfahren. Während der SVE den Anschluss an die Top 5 halten möchte, greifen die Gäste im Abstiegskampf schon nach dem letzten Strohhalm.

"Wir sind klarer Favorit und nehmen diese Rolle natürlich auch an. Wir wollen das Spiel gegen Koblenz unbedingt vergessen machen und uns mit einer guten Leistung und einem Sieg wieder in die Spur bringen", verrät SVE-Chefcoach Josef Cinar vor dem Duell mit dem Tabellenvorletzten aus der Edelsteinstadt. Tatsächlich zählen die Gäste aktuell zu den formschwächsten Teams der Liga - zumindest, wenn man auf die Punktausbeute schaut: Im Kalenderjahr 2019 steht das Team von Trainer Uwe Hartenberger noch ohne Sieg da und konnte aus acht Partien überhaupt nur zwei Zähler mitnehmen. Folglich steht der SCI mit nur 17 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, der Abstand auf den möglicherweise rettenden 14. Platz beträgt bereits 15 Zähler.

 Dennoch warnt Eintracht-Coach Cinar davor, den Gegner zu unterschätzen: "Das Spiel wird schwerer, als es der Tabellenplatz aussagt. Sie haben einen ganz anderen Spirit als noch in der Hinrunde. Nichtsdestotrotz gilt: Wenn wir unsere Leistung abrufen, werden wir das Spiel gewinnen." Dass das kein Selbstläufer wird, wurde auch im Hinspiel deutlich: Damals musste sich der SVE nach zweimaliger Führung, inklusive eines absoluten Traumtores durch Kapitän Simon Maurer, am Ende mit einem 2:2 begnügen. Personell ist die Lage in Deutschlands ältester Stadt weiter wie gehabt. Dominik Kinscher, Tim Garnier und Stephan Schuwerack werden dem Trainerteam ebenso wenig zur Verfügung stehen, wie Youngster Pascal Güth, der wegen Rückenproblemen bis auf weiteres ausfällt. Ansonsten kann Übungsleiter Cinar aus dem Vollem schöpfen, um mit seiner Mannschaft den siebten Heimsieg in Serie zu schaffen. "Wir wollen den Zuschauern wieder einen schönen Fußball bieten", so der ehemalige Abwehrspieler.

Anstoß im Moselstadion ist am Gründonnerstag um 19.30 Uhr.

SVE gegen Dillingen

Das Auswärtsspiel von Eintracht Trier beim VfB Dillingen, das ursprünglich für den 28. April angesetzt war, findet stattdessen am Samstag, 27. April, um 14 Uhr im Parkstadion Dillingen statt.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.