SP

Mit Interrail auf Erkundungstour: Freiticket als Chance?

Diesen Herbst führten EU-Abgeordnete lebhafte Debatten im Parlament. Nichts Neues angesichts von Fast-Grexit, Brexit und der Flüchtlingskrise. Doch es gibt vielleicht eine Möglichkeit, die Zersplitterung des europäischen Konstrukts aufzuhalten und der Jugend neuen Auftrieb zu geben – mit kostenfreien Interrail-Tickets für jeden EU-Bürger zum 18. Geburtstag.
Bilder

Vor mehr als einem Jahr kam den Aktivisten Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer bei ihrer Reise unter dem Motto "Finding young Europe" die Idee. Was sie nämlich dabei vorfanden,  erschütterte sie: Zukunftsangst und Frustration lähmten die jungen Menschen der EU. Politisch inaktiv und persönlich desillusioniert erkannten sie ihr kreatives und geistiges Potenzial nicht. Kostenlose Interrail-Tickets sollen nun ein neues, positives Denken schaffen.

Interrail und Erasmus plus

Konventionelle Interrail-Tickets werden seit Jahren genutzt. Mehrere Hunderttausend Menschen unter 25 Jahren kamen bereits in den Genuss, einen Monat für 479 Euro ganz Europa unbegrenzt bereisen zu können. Mit Erasmus plus unterstützt die EU zudem seit Januar 2014 die Lernmobilität junger Menschen und ermöglicht damit Auslandsstudien oder -praktika.

Chancen

Das neue Ticket wäre sozusagen eine Kombination aus den beiden Möglichkeiten. Die Mobilität eines Interrail-Tickets, verbunden mit der Erstattung der Kosten für die interkulturelle Bildung. So können in Jugendarbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit wurzelnde radikale Sichtweisen und Misstrauen in die EU gemindert werden. EU-Abgeordneter und Befürworter der Idee Norbert Neuser betont: "Gerade in dieser Zeit, wo wir noch mehr einen europäischen Zusammenhalt brauchen, wäre es durchaus sinnvoll, dass möglichst viele junge Menschen in die anderen Mitgliedstaaten reisen können, um Erfahrungen zu sammeln. Das Ticket kann Jugendliche für die europäische Idee begeistern. Und macht Europa präsenter, gerade weil Europa für viele zurzeit nicht präsent ist."

Umsetzung

Dass jeder Bürger zu seinem 18. Geburtstag einen Gutschein bekommt, wäre mit hohen Ausgaben verbunden. Neuser erklärt: "Wenn alle 18-jährigen EU-Bürger ein Interrail-Ticket erhalten, dann würden die Kosten jährlich 1,0 bis 1,5 Milliarden Euro betragen." Deshalb haben EU-Abgeordnete vorgeschlagen, Tickets im Rahmen einer Lotterie oder eines Wettbewerbs zu vergeben. Eine kleine "Testphase" läuft bereits seit dem 2. Dezember. Nun bleibt abzuwarten, ob das Projekt langfristig umsetzbar wäre. Es ist jedenfalls ein Wegweiser in eine Richtung, die jungen Menschen ein Bewusstsein für die EU und die Vielfalt und Diversität einer Gemeinschaft schaffen kann. SF

Meinung

Das sagen junge Menschen aus der Region und EU-Abgeordnete zum kostenlosen Interrail-Ticket. Der WochenSpiegel hat nachgefragt. Was halten Sie von der Idee? Nutzen Sie unten aufgeführte Kommentarfunktion und schreiben Sie uns.