SVE feiert gelungene Oberliga-Generalprobe

Trier. Eintracht Trier hat auch den letzten Härtetest vor dem Oberliga-Auftakt 2019 klar für sich entschieden: Gegen Saarlandligist VfL Primstal, der als Gegner kurzfristig für die SV Elversberg eingesprungen war, siegten die Moselstädter nach unterhaltsamen 90 Minuten mit 6:2. In einer wegen winterlicher Bedingungen nicht immer einfachen Vorbereitung zeigte der SVE trotz Verletzungssorgen über weite Strecken gute Leistungen und musste sich in sechs Partien lediglich Europa League-Teilnehmer F91 Düdelingen geschlagen geben.

Auf dem Kunstrasenplatz des Trierer Moselstadions begann Eintracht Trier druckvoll gegen die Gäste aus dem Saarland. Die Blau-Schwarz-Weißen, die zuvor im Rahmen eines Teamevents eine Kabinenwand gestaltet haben, gingen folgerichtig nach knapp zehn Minuten in Führung. Flügelflitzer Christoph Anton legte das Leder nach einer schönen Einzelleistung ins Netz (9.). Nur Minuten später fand Dominik Kinscher mit seiner Ecke den Kopf von Maurice Roth, der zum 2:0 einnickte (17.). Eine Unkonzentriertheit im Aufbau nutzten die Gäste in der 26. Minute zum sehenswerten Ausgleich, ehe Jan Brandscheid per Elfmeter den alten Abstand kurz vor dem Seitenwechsel wiederherstellte (42.). Lucas Coopmans war zuvor im Strafraum gefoult worden. Noch ehe Schiedsrichter Arianit Besiri die beiden Mannschaften in die Kabinen schickte, landete der Ball nach einem schönen Limke-Schuss erneut im Knick des Trierer Tores (45.).  

Teams tun sich im zweiten Durchgang schwer

Im zweiten Durchgang taten sich die durchgewechselten Teams zunächst etwas schwer. Erst der aktive Lucas Coopmans brach nach 65 Minuten den Bann und traf zum 4:2 (65.). Kurze Zeit später zeigten sich dann erneut zwei A-Jugendliche in Spiellaune, als Pascal Güth den Treffer von Kollege Hendrik Thul mustergültig vorlegte (69.). Kevin Kling besorgte per Kopf später den Endstand (83.). "Ich bin nicht ganz zufrieden weil wir in der ersten Hälfte etwas zu sorglos und zu wenig konsequent waren", schlug SVE-Cheftrainer Josef Cinar nach Spielende trotz des Sieges kritische Töne an. 

Erstes Pflichtspiel 2019

Am kommenden Samstag, 16. Februar, um 15 Uhr steht für die Cinar-Elf dann auch endlich der Pflichtspielauftakt 2019 an. Am 20. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gastieren die Moselstädter beim Tabellen-15. FV Diefflen.

RED

 

Tore: 1:0 Anton (9.), 2:0 Roth (17.), 2:1 Limke (26.), 3:1 Brandscheid (42.), 3:2 Limke (45.), 4:2 Coopmans (65.), 5:2 Thul (69.), 6:2 Kling (83.)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.