SP

"Verantwortung mit Vollgas": Training für Motorradfahrer

Unter dem Motto "Verantwortung mit Vollgas" findet am 1. September zum zweiten Mal ein Gruppentraining für Motorradfahrer statt. Die Polizeidirektion Trier und die Kreisverkehrswacht Trier-Saarburg möchten damit das Fahrverhalten optimieren und den Teilnehmerin wichtige Tipps für geben.
Bilder
Bei dem Gruppentraining lernen die Teilnehmer den sicheren Umgang mit ihrem Motorrad. Foto: Symbolbild/Archiv

Bei dem Gruppentraining lernen die Teilnehmer den sicheren Umgang mit ihrem Motorrad. Foto: Symbolbild/Archiv

Ob am Anfang oder am Ende der Motorradsaison, die Unfallzahlen von Motorradfahrern geben jedes Jahr ausreichend Anlass sich diesem Thema zu widmen. Motorradunfälle bedeuten in der Regel nämlich meist auch schwere Unfälle mit Verletzten. Allerdings stellen nicht überwiegend die jungen Motorradfahrer hier die Risikogruppe dar, sondern die Altersgruppe der 40- bis 60-Jährigen ist besonders gefährdet. Gerade die Wiedereinsteiger kaufen sich oftmals neue Motorräder und unterschätzen deren Leistungsstärke oder missachten die physikalischen Gesetze bei Nässe, Laub und Splitt. Darüber hinaus fehlt es diesen Motorradfahrern an Erfahrungen in der Handhabung mit ihrem Motorrad.  Deshalb wurde von der Polizeidirektion Trier ein spezielles Motorrad-Gruppentraining im Realverkehr entwickelt, das die individuellen Fehlerquellen jedes einzelnen Motorradfahrers bei der Handhabung seines Motorrades reduzieren soll. Bei diesen kostenlosen Gruppentrainings fahren die Teilnehmer mit ihrem Motorrad in einer ihrem Leistungsniveau angepassten Gruppe. Unter fachkundiger Anleitung von Motorradfahrlehrern, Kradfahrern der Polizei Rheinland-Pfalz sowie der Kreisverkehrswacht Trier-Saarburg wird den Teilnehmern das korrekte Verhalten in Kurven oder das richtige Fahren in der Gruppe erklärt. Außerdem erhalten die Teilnehmer von den Fachleuten viele praxisnahe Tipps zum Motorradfahren. Ziel ist es, das Fahrverhalten der Teilnehmer zu optimieren. Das Motorrad-Gruppentraining richtet sich an alle Motorradfahrer - egal welches Leistungsniveau oder welche Fahrpraxis sie haben. Mit Hilfe dieses neuen Konzeptes will das Polizeipräsidium Trier zur Sicherheit im Straßenverkehr und zur Steigerung vom Fahrspaß jedes Motorradfahrers beitragen. Das Training findet am Samstag, 1. September, ab 9.30 Uhr statt. Treffpunkt ist der Messeparkt Trier (In den Moselauen). Anmeldungen erforderlich unter E-Mail pdtrier@polizei.rlp.de.