FIS

Wohnung in Flammen - Bewohnerin gerettet

In Trier ist es am Sonntagmittag in Trier-West zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand gekommen. Dabei wurde nach ersten Angaben eine Frau aus einer lebensbedrohlichen Situation gerettet.
Bilder
Video
In Trier ist es am Sonntagmittag in Trier-West zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand gekommen. Dabei wurde nach ersten Angaben eine Frau aus einer lebensbedrohlichen Situation gerettet. Foto/Video: SIKO

In Trier ist es am Sonntagmittag in Trier-West zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand gekommen. Dabei wurde nach ersten Angaben eine Frau aus einer lebensbedrohlichen Situation gerettet. Foto/Video: SIKO

Nach Angaben der Berufsfeuerwehr Trier kam es gegen 12.50 Uhr zu dem Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Magnerichstraße in Trier-West. Zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr und der Löschzug Biewer rückten an, ebenso ein Notarzt und zwei Rettungswagen sowie die Polizei. Die Feuerwehr ist mit zwei Drehleitern im Einsatz.Dabei sei eine 31-jährige Frau aus der brennenden Wohnung gerettet worden, teilte die Feuerwehr am Mittag mit. Offenbar sei eine Kerze auf ein Sofa gefallen, das sofort in Flammen stand. Der Brand habe sich in Windeseile auf die ganze Wohnung ausgebreitet. Die Frau sollte zunächst aus der Wohnung im zweiten Obergeschoss über eine Schiebeleiter gerettet werden, schließlich mussten die Feuerwehrleute die Frau aber mit einer so genannten Fluchthaube aus der Wohnung retten. Die Bewohnerin wurde mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Weitere Menschen kamen nicht zu Schaden, die Frau befand sich offenbar allein in dem Haus.  Der Schaden in der Wohnung ist nach ersten Angaben beträchtlich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Magnerichstraße ist für die Lösch- und Aufräumarbeiten immer noch voll gesperrt.  Agentur Siko