Drei Tore und drei Platzverweise bei Dörbach gegen Osburg

Osburg. Ein 2:1-Sieg gelang der SG Osburg/Thomm/Lorscheid am sechsten Spieltag der Fußball-Bezirksliga West beim SV Eintracht 66 Dörbach.

Gerade mal zehn Sekunden waren vor 150 Zuschauern gespielt, da ging die Hochwald-Elf dank Lukas Thömmes mit 1:0 in Führung. Dörbach reagierte geschockt und musste nach nur 15 Minuten in Unterzahl weitermachen: Nach einer Tätlichkeit flog Philipp Gulden mit Rot vom Platz. In den zweiten 45 Minuten ging es dann gleich turbulent weiter, denn nach 65. Minuten mussten auch die Gäste auf einen Spieler verzichten. Peter Leinenweber sah gelb-rot, nachdem er den Ball weg geschlagen hatte. Kurz darauf dann der Ausgleichstreffer für die Hausherren. Alexander Plein (70.) war nach einem Eckball zur Stelle und markierte per Kopf das 1:1. Fünf Minuten vor dem Ende schienen den Osburgern allmählich die Felle davon zu schwimmen, denn Jens Heimfarth musste nach einem Foul ebenfalls mit rot vorzeitig unter die Dusche.

A-Junior lässt Gäste jubeln

Doch die Elf um SGO-Coach Dirk de Wit bewies Moral und kam so eine Minute vor dem Schlusspfiff durch A-Jugendspieler Alexander Hoffmann nach Vorlage von Kay Hemgesberg zum 2:1-Siegtreffer. "Es war ein richtiges Drecksspiel. Wir haben viel für den Sieg getan, auch wenn die Art und Weise letztlich etwas glücklich war", so de Wit . Kommenden Samstag erwartet die SG Osburg mit der SG Ellscheid den nächsten echten Hochkaräter (17:30 Uhr, Thomm). "Auch hier kommt es wieder drauf an, voll konzentriert in die Partie zu gehen, um vor heimischem Publikum zu punkten", so Dirk de Wit zur Ausgangslage vor dem nächsten Heimspiel. Der SV Dörbach muss zur SG Buchholz/Manderscheid/Hasborn (Sonntag, 14:30 Uhr).KR

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.