SP

"Närrisches Saarschiff" bietet Integrationsprojekt an

Irsch.  Unter dem Motto "Integration vor Ort – ganz praktisch" veranstaltete die Karnevalsgesellschaft "Närrisches Saarschiff" kürzlich wieder einen Erlebnistag für einheimische und zugezogene Kinder.

Insgesamt 57 junge Menschen packten mit an, um die neu errichtete Jugendwerkstatt farblich und kunstvoll zu gestalten. Professionelle Hilfe bekamen sie dabei von den beiden Künstlern Jutta Limburg und Philipp Wappes sowie der Firma Schwebach. "Die Jugendarbeit hat in der Karnevalsgesellschaft 'Närrisches Saarschiff' einen hohen Stellenwert auch außerhalb der 'fünften Jahreszeit'. Insbesondere mit der Grundschule in Irsch haben wir schon unterschiedliche Projekte gestartet", erklärt Vereinsvorsitzender Rüdiger Schneider.

Kontakte geknüpft

Mit dem Zuzug vieler Familien aus aller Welt in der Ortsgemeinde Irsch entstand 2016 die Idee zu den Integrationsprojekten, sozusagen als gelebte Willkommenskultur. "Die Kinder sind immer mit viel Freude dabei und haben untereinander auch keine Verständigungsprobleme", sagt Ortsbürgermeister Jürgen Haag. Durch das Knüpfen von Kontakten konnten mittlerweile auch schon mehrere Ausbildungsstellen vermittelt werden. Ein weiterer Pluspunkt für das Integrationsprojekt der Irscher Karnevalsgesellschaft. "Unsere Aktionen im Jugendbereich sorgen für ein modernes Image des Vereins und vielleicht ziehen wir damit ja mehr Nachwuchstalente an", hofft Rüdiger Schneider.

JM

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.