Vier Menschen bei Unfall in Serrig schwer verletzt

Serrig. Bei einem Unfall am Mittwoch, 20. November, gegen 20.15 Uhr in der Martinusstraße in Serrig sind vier Menschen schwer verletzt worden, unter ihnen eine Schwangere und ein 12-jähriges Kind.

Ein 23-Jähriger aus dem Kreis Merzig-Wadern war mit seinem Opel auf der B 51 aus Richtung Mettlach in Richtung Saarburg unterwegs. An der Einmündung zur Martinusstraße in Serrig bog er nach rechts ab, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Volvo einer 60-Jährigen aus dem Kreis Trier-Saarburg. Diese wollte nach rechts auf die B 51 in Richtung Saarburg abbiegen. Der Fahrer des Opels wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Merzig gebracht.  Seine 35-jährige schwangere Beifahrerin wurde lebensgefährlich verletzt. Im Fahrzeug befand sich außerdem ein 12-jähriges Kind, das ebenfalls schwer verletzt wurde. Beide wurden ins Mutterhaus Trier eingeliefert. Die Fahrerin des Volvos wurde mit schweren Verletzungen ins Kreiskrankenhaus Saarburg gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Bei dem Opelfahrer konnten Anzeichen auf Alkoholkonsum festgestellt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Im Einsatz waren insgesamt sechs Rettungswagen und drei Notärzte, die Feuerwehren Saarburg-Beurig und Serrig sowie die Polizei Saarburg.

RED, Fotos: WSTV

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.