5:2 gegen Ruwertal! SV Föhren feiert beeindruckenden Sieg

Föhren. Der SV Föhren feierte am achten Spieltag der Fußball-Bezirksliga West einen eindrucksvollen 5:2-Sieg gegen die SG Ruwertal.

Von Beginn an machte die Heimelf um Spielertrainer Christian Esch mächtig Druck und kam bereits in der fünften Minute durch den gut aufgelegten Nico Schabio zu ersten Großchance. Doch Felix Kloy, im Tor der Gäste vereitelte diese mit einer Glanzparade. Trotz der großen Verletztenliste (sechs Spieler waren nicht dabei) agierte Föhren cleverer und entschlossener und kam folgerichtig in der 30. Minute nach einer tollen Kombination über Simon Monzel und Axel Meyer durch ein Kopfballtor von Nico Schabio, zum 1:0. Ein überhartes Einsteigen von Gästespieler Bastian Jung wurde in der 37. Minute mit der roten Karte bestraft und Ruwertal spielte fortan nur noch zu zehnt. Der SV Föhren machte weiter Druck und Youngster Moritz Neufang schloss eine gelungene Kombination über Schabio zum 2:0 in der 44. Minute ab.

Föhren auch nach der Pause am Drücker

Auch nach der Pause dasselbe Bild: Föhren agierte unverändert entschlossener in den Zweikämpfen und erspielte sich weitere Chancen. Nach der gelb-roten Karte (58. Minute) gegen Föhrens Christopher Haubrich witterte Ruwertal nochmals kurz seine Chance. Doch der an diesem Tag sehr starke Schabio sorgte in der 69. Minute mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Johannes Wey krönte seine starke Leistung in der 77. Minute mit dem Tor zum 4:0. Ruwertals Christoph Morbach verkürzte in der 79. Minute auf 4:1, bevor Föhrens Mittelfeldmotor Simon Monzel das 5:1 in der 85. Minute erzielte. Mit dem Schlusspfiff war es der eingewechselte Ruwertaler Spieler Christoph Morbach, der mit dem Treffer zum 5:2-Emdstand Ergebniskosmetik betrieb.

"Riesenaufwand mit Toren belohnt"

Fazit von Markus Stolz, dem Zweiten Vorsitzenden des SV Föhren: " Wir haben heute wieder eine sehr couragierte Leistung unserer Mannschaft gesehen und konnten den Riesenaufwand endlich wieder mit Toren belohnen. Der Sieg geht aufgrund der Vielzahl von Chancen auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Wir haben eine tolle Mannschaftsleistung gesehen und einen super aufgelegten Nico Schabio, der sich immer besser in der neuen Liga zurecht findet. Aber auch für diesen tollen Auftritt gibt es nur drei Punkte und wir müssen weiter hart und konzentriert arbeiten, um in dieser wieder mal extrem ausgeglichenen Liga zu bestehen. Jetzt folgen zwei schwere Auswärtsspiele in Zell (Sonntag 14.30 Uhr) und in Wallenborn, in denen unsere Mannschaft wieder an die Leistungsgrenze gehen muss, um zu bestehen."

Pressemeldung SV Föhren

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.