Gladiators: Thomas Henkel und Pablo Coro fallen aus

Trierer Basketballer mit Verletzungspech

Stadt Trier.  Basketball-ProA-Ligist RÖMERSTROM Gladiators Trier muss in den kommenden Wochen auf Thomas Henkel und Pablo Coro verzichten. Der 23-Jährige Deutsche laboriert an einer Knieverletzung, der Neuzugang aus Chile fehlt aufgrund einer Luxation der linken Schulter.

Henkel verletzte sich im Mannschaftstraining am linken Knie und wird derzeit genauer untersucht. Eine finale Diagnose soll in den nächsten Tagen gestellt werden. Pablo Coro kugelte sich die linke Schulter aus und wird den Moselstädtern mindestens sechs Wochen fehlen. Wann genau die beiden Flügelspieler dem Team um Cheftrainer Marco van den Berg wieder zur Verfügung stehen werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt offen.

Kevin Smit zurück im Kader

Neben den beiden Neuzugängen fehlte auch Kevin Smit in der vergangenen Woche im Mannschaftstraining. Der 25-jährige Combo Guard musste aufgrund einer Kapselverletzung im linken Handgelenk für wenige Tage pausieren, ist seit Dienstagmorgen jedoch wieder einsatzbereit. Das erste Heimspiel der neuen Saison in der 2. Basketball-Bundesliga bestreiten die RÖMERSTROM Gladiators Trier am Samstag, 1. Oktober, 19 Uhr, in der Arena Trier. Zu Gast sind die ETB Wohnbau Baskets aus Essen. Einzelkarten können über www.römerstrom-gladiators.de, direkt in der Geschäftsstelle der Basketballer (Fort-Worth-Platz 1, 54292 Trier) und beim WOCHENSPIEGEL erworben werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.