Jede Menge los bei den "Tarforst Open"

Sportzentrum fest in der Hand der Badminton-Spieler

Tarforst. Der FSV Trier-Tarforst meldete eine Rekordbeteiligung bei der achten Auflage der Tarforst Open. Über 80 Kinder und Jugendliche fanden am ersten Tag der Sommerferien den Weg nach Trier, um mit diesem Turnier die Sommerferien einzuläuten. Nach spannenden Wettkämpfen gingen fünf Titel nach Luxemburg, ein Titel ins Saarland und in sechs Altersklassen war der FSV erfolgreich.

Die beiden besten Spieler des Turniers waren die Luxemburgerin Zoé Sinico und der Trierer Jonathan Potthoff. Beide gewannen souverän ihre Altersklasse U15  und meldeten zusätzlich bei der Altersklasse  U 19 ( unter 19 Jahren ), um weitere Wettkampfpraxis für höhere Aufgaben zu sammeln. Dabei wirbelten sie die Felder ganz schön  durcheinander, sorgten auch hier für Furore  und gewannen beide völlig überraschend die U 19 Konkurrenz. In der Altersklasse U 9 feierte bei den Jungen Konstantin Kaprov  ( FSV ) seinen ersten Turniersieg. Bei den Mädchen war Mara Hafner  ( Fiederball-Izeg ) eine Klasse für sich und gab in 6 Matches nicht einen Satz ab.

Neue Badminton-Sterne am Himmel

In der Altersklasse U 11 leuchteten neue Sterne am Badmintonhimmel. Charlotte Jäger ( Fiederball-Izag ) und Janna Morgen ( FSV ) nehmen beide erst seit einigen Monaten  am Badmintontraining teil. Beide hatten bereits 4 Siege auf ihrem Konto, als es im entscheidenden Spiel zwischen den beiden um den Turniersieg ging. Nach 2 Sätzen stand es  1 : 1 , so dass im 3. Satz die Entscheidung fallen musste. Hier hatte Charlotte Jäger am Ende knapp die Nase vorn. Über einen tollen 3. Platz durfte sich Kaja Truderung ( FSV ) freuen. Bei den Jungen U 11 verhinderte Mike Sinico ( BC Differdange ) den dreifachen Erfolg des FSV-Teams. Im Spiel um den Gruppensieg  gewann er gegen Tarforster Carl Cronqvist und zog ins Finale ein. Gegner war hier Armin Kuhberg  ( FSV ), der zuvor im Vereinsduell gegen Nic Heib eine ganz harte Nuss zu knacken hatte und sich nach einem Dreisatz-Match auf das Finale freuen durfte.  Im Finale spielte Armin Kuhberg souverän auf und gewann glatt in 2 Sätzen. Gut im Rennen war auch Simon Koch ( SG 1937 Noviand ), der in der Gruppenphase drei Spiele gewinnen konnte und beim Spiel um Platz 5 gegen den Luxemburger Jamie Schouweiler  in zwei Sätzen siegreich war. Bei den U 13 trumpfte die Vorjahreszweite Anna-Lena Huth ( TV 08 Siersburg ) stark auf. Im Finale traf die Saarländerin auf die Luxemburgerin Monique Fox. Beide hatten bis zum Finale in 5 Spielen noch keinen Satz abgegeben. Im Spiel der „Giganten“ hatte am Ende die Saarländerin das nötige Glück und siegte knapp in 2 Sätzen. Sehr gute Dritte Maurane Moulin aus Waldbillig ( Luxemburg ), die im kleinen Finale gegen Lucia Blome ( FSV ) gewann. In der Altersklasse U 17 setzten sich Felicitas Andre und Nils Cronqvist durch.

Tolle, lange Ballwechsel

Match des Tages war das Gruppenspiel  zwischen Sophie Emig und der späteren Turniersiegerin Zoé Sinico. Die Spielerin des BC Trier konnte dieses Duell mit 21:19 und 21:19 für sich entscheiden. Beide Spielerinnen schenkten sich nichts und begeisterten das Publikum mit tollen, langen Ballwechseln sowie ihrer kämpferischen Einstellung.

 

Hier die Übersicht der Gewinner der Tarforst Open 2016

U 09 : Mara Hafner ( Fiederball-Izeg ) und Konstantin Kaprov ( FSV )

U 11 :  Charlotte Jäger ( Fiederball-Izeg ) und  Armin Kuhberg ( FSV )

U 13 : Anna-Lena Huth ( TV 08 Siersburg ) und Yannick Feltes ( Fiederball-Izeg )

U 15 : Zoé Sinico ( BC Differdange ) und Jonathan Potthoff ( FSV )

U 17 : Felicitas Andre ( FSV ) und Nils Cronqvist ( FSV )

U 19 : Zoé Sinico ( BC Differdange ) und Jonathan Potthoff ( FSV )

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.