Seitenlogo
Anja Breuer

Pfandbons bewirken ein letztes Mal Gutes

Imgenbroich. »mein real«-Markt Monschau unterstützt Borsdorff-Aktion

Der Betriebsratsvorsitzender Sascha David (l.), Geschäftsleiter Robert Vinken (3.v.l.) und der stellvertretende Geschäftsleiter Christian Ebersbach (r.) vom mein real markt Monschau übergeben stolz und wehmütig ein letztes Mal die Spendensumme ihrer Pfandbon-Aktion an Peter Borsdorff (2.v.l.).

Der Betriebsratsvorsitzender Sascha David (l.), Geschäftsleiter Robert Vinken (3.v.l.) und der stellvertretende Geschäftsleiter Christian Ebersbach (r.) vom mein real markt Monschau übergeben stolz und wehmütig ein letztes Mal die Spendensumme ihrer Pfandbon-Aktion an Peter Borsdorff (2.v.l.).

Imgenbroich. Seit vielen Jahren schon unterstützten Kunden und Belegschaft des »mein real«-Marktes Monschau mit vielfältigen Aktionen den Dürener Peter Borsdorff und seine Aktion »Running for kids«. Etabliert hat sich seit einigen Jahren das Spenden von Pfandbons: Kunden wie auch Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ihre Pfandbons in einen kleinen Kubus neben den Leergutautomaten zu werfen, anstatt sie einzulösen.

In regelmäßigen Abständen wird der Kubus geleert und die Summen für »Running for Kids« zurückgelegt. Im vergangenen Jahr wurde darüber hinaus die Aktion »Sticker Stars« mit dem Jugendförderverein FC Eifel 2017 e.V. durchgeführt. Dabei wurden die an einem Grillnachmittag erwirtschafteten Erlöse ebenfalls für Peter Borsdorff und somit zur Unterstützung von Kindern in der Region, denen es nicht gut geht, zurückgelegt.

Kürzlich durfte der ehemalige Langstreckenläufer Borsdorff im mein real-Markt die stolze Summe von 2.030 Euro entgegennehmen. Überreicht wurde ihm der Betrag von Geschäftsleiter Robert Vinken, dem stellvertretenden Geschäftsleiter Christian Ebersbach und dem Betriebsratsvorsitzenden Sascha David. Das gesamte Team von »mein real« ist sehr stolz und dankbar für die beachtliche Hilfsbereitschaft von Kunden und den eigenen Mitarbeitern. »Der gesamten Mannschaft, der Arbeitnehmervertretung und der Geschäftsleitung war es immer wichtig, gemeinsam mit und durch Unterstützung von Kunden karikative Zwecke zu unterstützen. Es ist einfach toll, welchen Rückhalt wir dabei von der Eifeler Bevölkerung erhalten haben«.

Peter Borsdorff zeigte sich ebenfalls schwer beeindruckt und sehr dankbar. Die Summe wird er mit in sein Vorhaben einfließen lassen, in Not geratenen Kindern und deren Familien erstmals überhaupt einen Urlaub zu ermöglichen.

Wehmütig hat man bei »mein real« die nahestehende Schließung des Betriebes vor Augen, weshalb auch mit dem Tag der Übergabe die Aktion »Pfandbon spenden, Gutes tun« für »Running for Kids« eingestellt wurde.


Meistgelesen