Seitenlogo

Sicher zum Impfzentrum

Marlene Bursch (l.) hat für den Weg zum Aachener Impfzentrum den Fahrdienst der Monschauer CDU angenommen. Chauffiert wurde sie von Georg Kaulen. Foto: T. Förster

Marlene Bursch (l.) hat für den Weg zum Aachener Impfzentrum den Fahrdienst der Monschauer CDU angenommen. Chauffiert wurde sie von Georg Kaulen. Foto: T. Förster

»Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit im Impfzentrum«, versichert Marlene Bursch. Sie und Mann zählten zu den ersten Eifelern über 80 Jahren, die im Aachener Impfzentrum gegen das Corona-Virus geimpft wurden. »Unsere Schwiegertochter hat die Termine problemlos gebucht und in der Eissporthalle war alles innerhalb von 45 Minuten erledigt«, lobt die Rentnerin aus Imgenbroich. Den Transfer übernahm beide Male Georg Kaulen von der Monschauer CDU. »Ich fahre noch gerne Auto, aber ich habe den Fahrdienst in Anspruch genommen, um nicht vor Ort noch einen Parkplatz suchen zu müssen oder aber nervös zu werden«, gesteht sie. Über 20 Fahrten wurden bereits gebucht - ein Zeichen auch für eine hohe Impfbereitschaft, glaubt Monschaus CDU-Parteichef Micha Kreitz. Impfwillige, die diesen kostenlosen Fahrdienst unter entsprechenden Hygiene-Regeln in Anspruch nehmen möchten oder aber Hilfe bei der Terminvergabe brauchen, können sich an Heinz-Hermann Palm wenden: Tel. 0172/6461632. Die Roetgener Helfer sind für einen Fahr- und Begleitservice unter Tel. 02471/921221 (AB) oder auf www.roetgenerhelfer.de zu erreichen.


Meistgelesen