1 Kommentar

Monschau Marathon erneut virtuell

»Run in nature« kann coronabedingt wieder nicht stattfinden

Konzen.  Auch wenn er erfolgreich war, so sollte es keine zweite Auflage des virtuellen »Monschau Marathon« geben. Doch nun teilt das Organisations-Team mit:

»Leider wird der diesjährige Monschau-Marathon in seiner gewohnten Form nicht stattfinden können. Nach dem großen Zuspruch im vergangenen Jahr könnt ihr jedoch vom 18. Juli bis einschließlich 8. August auf unseren Originalstrecken, oder auch sonst wo ihr die Möglichkeit habt, euren MONSCHAU-MARATHON 2021 laufen«.
Die Entscheidung, den Eifeler Kultlauf auch 2021 in seiner gewohnten Form auszusetzen, sei sehr schwer gefallen. Gerne hätte man den »run in nature« wieder als gemeinschaftliches Lauf-Event mit Volksfestcharakter angeboten. »Nach intensiven Gesprächen mit allen Beteiligten sind wir jedoch zu dem Entschluss gekommen, dass die Veranstaltung unter Berücksichtigung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sowie den entsprechenden Vorgaben dem Erlebnis Monschau-Marathon nicht gerecht werden würde, sofern sie überhaupt stattfinden dürfte. »

Die Gesundheit aller beteiligten Läufer, Helfer und Zuschauer stehe dabei an erster Stelle.
Und so setzt man auf ein Wiedersehen beim dritten Anlauf zum 44. Monschau-Marathon  im Jubiläumsjahr des TV Konzen am 14. August 2022!


Artikel kommentieren

Kommentar von Peter Borsdorff
Ich werd mit Cooooola am "Treffpunkt KM 28" sitzen....., einfach nur so......, sitzen!