Straßenverkehrsamt öffnet wieder

Termine in Monschauer Nebenstelle ab 8. Juni möglich

Monschau. Die Nebenstelle des Straßenverkehrsamtes der StädteRegion Aachen in Monschau wird am Montag, dem 8. Juni, wiedereröffnet.

Die Nebenstelle war im März im Zuge der Corona-Pandemie geschlossen worden. Die Wiedereröffnung gestaltete sich an dieser Stelle aufgrund der besonderen räumlichen Situation schwierig. Inzwischen wurden die Arbeiten jedoch weitestgehend abgeschlossen. In der kommenden Woche werden noch die notwendigen Plexiglas-Schutzwände geliefert und eine Gegensprechanlage zur Türöffnung installiert. Die Mitarbeitenden sind ab dem 08. Juni montags bis freitags in der Zeit von 07:30 bis 12:00 Uhr zu erreichen, allerdings nur mit einer vorherigen Terminbuchung (möglich ab dem 03.06.2020).

Die Räumlichkeiten in Monschau sind im Besucherbereich mit 14 m² so klein geschnitten, dass bei zwei Schaltern auch immer nur zwei Bürgerinnen und Bürger, die im Publikumsbereich sind, bedient werden können. Mehr Besucherinnen und Besucher gleichzeitig lassen die gültigen Schutzmaßnahmen nach Corona-Schutzverordnung NRW nicht zu. Das bedeutet konkret: Es kann immer nur ein Bürger hineingelassen werden, wenn ein Platz frei ist oder ein gerade bedienter Bürger herausgegangen ist. Deshalb werden vor dem 08. Juni noch Gegensprechanlagen mit Türöffnungen vom Gebäudemanagement installiert. In der kommenden Woche werden zudem die speziell auf die örtlichen Anforderungen hergestellten Spuckschutzwände für die Trennung der Kunden zwischen den beiden Schaltern aufgestellt. Nur so ist dann auch ein sicherer gleichzeitiger Aufenthalt für zwei Kunden im Schalterbereich möglich.

Für Monschau gilt von nun an auch, dass in jedem Fall erst ein Termin zu buchen ist. Das geht zum einen online unter www.staedteregion-aachen.de/termin. Das Straßenverkehrsamt ist zudem über sein Callcenter unter der Telefonnummer 0241/5198-6500 erreichbar. Die Terminvergabe für Monschau ist nach der Freischaltung der Systeme ab Mittwoch, 03. Juni, möglich. Die Zahlung der Gebühren kann ab sofort nur noch per EC-Karte erfolgen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.