Sparkasse Aachen bekennt sich zur Region

Neue Geschäftsstelle und Gebietsdirektion in Roetgen

Roetgen. Modern, innovativ, bodenständig - so sei die Sparkasse Aachen. Und das drücke sich in der neuen Gebietsdirektion samt Geschäftsstelle an der Bundesstraße in Roetgen auch aus.

So zumindest sieht es der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Aachen, Norbert Laufs und hat damit bei der offiziellen Eröffnung des neuen, repräsentativen Gebäudes viele Befürworter. »Während andere Kreditinstitute sich aus der Fläche zurückziehen und Mitarbeiter entlassen, sehen wir in der Nähe zu unseren Kunden die Grundphilosophie des Hauses«, unterstreicht Laufs. Sie beinhalte Vertrauen und fachliche Kompetenz gleichzeitig.

90 Geschäftsstellen in der Region

Und so sei es auch in Zeiten des digitalen Wandels für das öffentlich-rechtliche Geldinstitut eine Selbstverständlichkeit, mit 89 Geschäftsstellen in der Städteregion Aachen vertreten zu sein. »Jede zweite Bankfiliale in der Region gehört zu uns«, weiß Laufs. An 230 Automaten kann man jederzeit an Bargeld kommen.

Dass man Geschäftszeiten optimiere, viele Bankgeschäfte digitalisiere und verstärkt auf so genannte »SB-Zentren« setze, sei der Lauf der Zeit. »Das ist natürlich auch ein wichtiger Faktor in unserer neuen Geschäftsstelle hier an der Bundesstraße, zugleich bleibt aber auch eine SB-Filiale im Ortskern Roetgens erhalten«, versichert Geschäftsstellenleiter Manfred Dunkel. Man können nun Kundennähe in diskreter Atmosphäre pflegen, die in der alten Geschäftsstelle nicht mehr den Ansprüchen genügte. Grundlage der Beratung ist das Sparkassen-Finanzkonzept, das in allen Bereich analytisch und umfassend eine Gesamtlösung entsprechend der Lebenssituation liefern will.

Kurze Wege statt Zeltabbau

»Wir haben keine Zelte abgebaut, sondern Kompetenzen ausgebaut und kurze Wege für unsere Mitarbeiter, aber auch die Kunden geschaffen«, unterstreicht Gebietsdirektor Andreas Kreitz. Seine Fachberater sind nun nicht mehr auf Monschau und Brand verteilt, sondern haben ihren Arbeitsplatz konzentriert in Roetgen. »Aber natürlich sind wir nach wie vor nah am Kunden und orientieren unsere Beratung an seinen Bedürfnissen«, so Kreitz, Leiter der Gebietsdirektion Aachen-Süd/Nordeifel.

2020 wird in Imgenbroich gebaut

»Über 30 Sparkassen-Mitarbeiter sind jetzt in Roetgen tätig. Bleiben Sie uns lange treu und machen Sie gute Geschäfte - auch im Sinne der Gewerbesteuer«, führte Roetgens Bürgermeister Jorma Klauss schmunzelnd aus. Und zugleich versicherte er, dass man gemeinsam mit der Sparkasse Aachen nach einer optimalen Folgenutzung der Fläche suche, auf der aktuell noch die grüne Geschäftsstelle neben dem Rathaus steht.

Und das ist längst nicht das einzige Bauprojekt: »In Imgenbroich wird eine neue Geschäftsstelle entstehen«, verkündet Andreas Kreitz. Im nächsten Jahr solle dort Konkretes für die Orte Imgenbroich, Konzen und Mützenich passieren.

4000 Kundenkonten in Roetgen

1200 Quadratmeter groß ist die neue Geschäftsstelle der Sparkasse Aachen in Roetgen. Auf 730 Quadratmetern befinden sich Wertpapier- und Kreditfachberater sowie Vermögens- und Firmenkundenberater.
4000 Kundenkonten verwaltet die Geschäftsstelle Roetgen mit Gesamteinlagen in Höhe von 80 Millionen Euro.
Die neue Geschäftsstelle ist montags bis freitags von 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr (außer freitags nachmittags) geöffnet. Das Beratungsangebot reicht wertktags bis 19 Uhr. Der SB-Bereich steht von 6 bis 24 Uhr zur Verfügung.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.