FSV Salmrohr verpatzt Generalprobe

Salmrohr. Bei unangenehmen Temperaturen unterlag Fußball-Oberligist FSV Salmrohr im letzten Test vor dem Start in den Liga-Endspurt im französichen Alsting beim Regionalligisten SV Elversberg mit 1:4 (0:3).

"Das Ergebnis hört sich schlimmer an, als unsere Leistung tatsächlich war", befand der Sportliche Leiter Karl-Heinz Kieren. "Wir haben phasenweise ordentlich gespielt, vor allem im Mittelfeld die Vorgaben umgesetzt und den Saarländern mit unserem Pressing das Leben schwer gemacht." Das galt allerdings nicht für das Verhalten bei Standards. Schon nach zwei Minuten zappelte der Ball erstmals im Netz der Gäste, als Mijo Tunjic einen Freistoß per Kopf verlängerte. Auch das 0:2 entstand aus einem Standard. Dieses Mal war es eine Ecke, die schon geklärt schien.

Partie noch vor Pause entschieden

Der Ball wurde aber dann vertändelt und Marco Kehl-Gomez baute die Führung für Elversberg aus. Noch vor der Pause war die Partie entschieden, als Lukas Kohler nach einem Freistoß aus 12 m traf. Nach dem Wechsel konnten die Gäste die Partie beruhigen, kamen in der 70. Minute sogar durch einen Foulelfmeter von Sebastian Ting zum 1:3. Kurz vor Schluss stellte Sascha Eichmeier dann den Endstand her, als er nach einem Konter über die linke Salmrohrer Seite per Rückpass angespielt wurde und freistehend verwandeln konnte.Pressemitteilung FSV Salmrohr

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.