Für ein Jahr in die USA

Kreis Bitburg / Prüm. Bis zum 13. September haben Schüler aus dem Eifelkreis die Möglichkeit, sich für ein USA-Stipendium zu bewerben.

Seit über 30 Jahren fördert der Deutsche Bundestag mit dem US-Kongress den Jugendaustausch zwischen Deutschland und den USA. Für das Austauschjahr 2019/2020 im Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) durfte der Eifeler Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder eine Schülerin oder einen Schüler nominieren. Unter den Bewerbern fiel die Wahl auf Jakob Backes aus Schwirzheim. Der 17-Jährige Schüler des Regino-Gymnasiums in Prüm wird in Kürze in die USA fliegen. Dort wird er ein Jahr die Schule besuchen und bei einer amerikanischen Gastfamilie leben.

Bevor die Reise beginnt, trafen sich Patrick Schnieder und Jakob Backes in Prüm. "Ich freue mich sehr, dass ich wieder einem jungen Menschen aus der Region die Möglichkeit geben kann, ein Jahr in den USA zu leben. Ich bin mir sicher, dass Jakob ein hervorragender Kultur-Botschafter sein wird", meint Patrick Schnieder.

Ab sofort können Jugendliche sich um eines der Stipendien für das Austauschjahr 2020/21 in den USA bewerben, Bewerbungsschluss ist der 13. September 2019. Während ihres Aufenthaltes leben die Jugendlichen in einer Gastfamilie und besuchen eine Schule vor Ort. So tauchen sie in die amerikanische Kultur und den dortigen Alltag ein. Die PPP-Stipendien sind Vollstipendien, die den kompletten Kostenbeitrag abdecken.

Die Bewerbung ist direkt über die Website des Bundestags möglich: www.bundestag.de/ppp

 



Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.