Herbstleuchten im Eifelpark Gondorf

Tausende Lichter vom 28. September bis 20. Oktober

Gondorf. Vom 28. September bis 20. Oktober ist der Eifelpark beim »Herbstleuchten« auf besondere Art und Weise illuminiert.

Die Väter der Veranstaltung, Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif von world of lights, sind aktuelle Preisträger bei den Darc Awards, einem internationalen Lightning-Design-Preis.Flammersfeld und Hartleif haben seit 2006 bundesweit über 20 jährlich wiederkehrende Events als "leuchtende Vorbilder" geschaffen. Hunderttausende Besucher begeistern sie jedes Jahr in vielen deutschen Metropolen.

Darc Awards: dritter Platz

Die Darc Awards Preisverleihung in London war für den aus dem Ruhrgebiet angereisten Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld eine neue und vor allem freudige Erfahrung: Erstmals hatte sich der Art Director mit seinem Kompagnon Reinhard Hartleif von world of lights beworben und sie konnten auf Anhieb mit ihrer Lichtkunst überzeugen. Mit einem dritten Platz ist world of lights in die Historie der Award-Gewinner eingegangen. Und die Erfolgsstory setzt sich fort: Die Lichtkunst ist für den German Design Award nominiert, der Ende November vergeben wird. Die ausgezeichnete Arbeit der Lichtkünstler können Besucher bei der kommenden Illumination in Gondorf entdecken: das Herbstleuchten geht in die nächste Runde. Eine spektakuläre Licht- und Farbinszenierung verwandelt den Eifelpark von Samstag, 28. September bis Sonntag, 20 Oktober, in eine zauberhafte Welt.

Wild- und Freizeitparkerstrahlt in bunten Farben

Tausende Lichter und farbenfrohe Projektionen tauchen die Bäume, Sträucher, Wege und Attraktionen in buntes Farbenmeer. Die Veranstaltung findet im unteren Bereich des Parks, zwischen Haupteingang und Falknerwiese, statt.

www.eifelpark.de

Info:

  • Die Veranstaltung beginnt jeweils um 18.30 Uhr und endet um 22 Uhr.
  • Ab 18.15 Uhr gilt ein Sondereintritt. Die Kasse ist von 18.15 bis 21 Uhr geöffnet.
  • Die Fahrgeschäfte sind mit dem Ende der regulären Öffnungszeit ab 17 Uhr geschlossen.

(red)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.