Sexuelle Belästigung im Zug zwischen Bitburg und Trier

Täter verfolgte Opfer

Speicher. Ein Mann belästigte am Freitag, 2. August, im Zug eine Frau und verfolgte sie anschließend.

Am frühen Freitagmorgen kam es in der RB 11319 auf der Strecke Bitburg - Trier, Höhe Speicher, zu einer sexuellen Belästigung einer jungen Frau. Nach Halt des Zuges im Bahnhof Speicher verließ sie fluchtartig
den Zug. Der Mann folgte ihr zunächst, flüchtete jedoch, als die Frau nach Hilfe telefonierte.

Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibung des Tatverdächtigen und der Zusammenarbeit zwischen Bundespolizei Trier, Polizei Bitburg und Polizei Schweich wurde der Tatverdächtige am Bahnhof Trier-Ehrang von einer Streife der Polizei Schweich festgenommen und der Bundespolizei Trier übergeben.

Gegen den bereits wegen Gewaltdelikten polizeilich in Erscheinung getretene Mann hat die Bundespolizei Trier ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet.

(PI Trier/red).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.